Logo Shop Mediaprodukte Horst-Dieter Scholz Shop
Anzeige 9

Verkehr

Sicherheit

< Sicherheit 2019 >

Innovationen

Sonstige Produkte im Shop

Anzeige 1
Anzeige 2
Blank Anzeige 3
Blank Anzeige 4
Anzeige 5
Anzeige 1
Anzeige 2
Anzeige 3
Anzeige 4
Anzeige 7
Blank Anzeige 8





VERKEHR: Sicherheit



Schulbuskontrollen

Neustadt/Weinstraße (RP), 29.11.2019
Eine Organisationseinheit zur Kontrolle des gewerblichen Güter- und
Personenverkehrs der ZVD Rheinpfalz (Polizeidirektion Neustadt) führte von Freitag, 22.11.2019, bis Mittwoch, 27.11.2019, Schulbuskontrollen an verschiedenen Schulzentren im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Rheinpfalz durch. Insgesamt wurden 15 Schulbusse sowie ihre Fahrer genauestens überprüft. Nur vier Busse blieben gänzlich unbeanstandet. Die überwiegende Anzahl der übrigen elf beanstandeten Fahrzeuge wiesen lediglich kleinere, einfach zu behebende technische Mängel oder Mängel an der mitzuführenden Ausrüstung auf. Diese reichten von defekter Beleuchtung bis hin zum Fehlen des Nothammers.





Worauf Sie im Winter außerdem achten sollten-Symbol (Kartonmodell Annette Scholz Verlag 1:120)



Text: Polizeipräsidium Rheinpfalz
Foto: Symbol (Kartonmodell Annette Scholz Verlag 1:120)



Alkohol in der Weihnachtszeit

Ludwigshafen (RP), 29.11.2019
Adventszeit ist für viele auch immer Weihnachtsmarktzeit. In der winterlichen Kälte lockt den ein oder anderen dann sicher auch ein Gläschen wärmender Glühwein. Doch das kann ganz schön gefährlich werden. Die Wirkung von Glühwein wird häufig unterschätzt. Durchschnittlich gilt: Ein 80 Kilogramm schwerer Mann überschreitet bereits nach einem Glas Glühwein die 0,3 Promillegrenze. Nach zwei Gläsern ist in der Regel bereits die 0,5 Promillegrenze überschritten. Wer sich dann noch hinter das Steuer setzt, gefährdet nicht nur sich selbst und andere, sondern muss auch mit Strafen rechnen. Die Ordnungswidrigkeit wird mit einem Bußgeld zwischen 500 und 1.500 Euro, bis zu drei Punkten in Flensburg sowie einem Fahrverbot geahndet. Die gleichen Grenzen gelten übrigens auch für E-Scooter-Fahrer.





Sicher fahren bei Glätte-Kartonmodelle aus dem Annette Scholz-Verlag im Maßstab 1:120



Text: AUTOMOBILCLUB VON DEUTSCHLAND e.V
Foto: Kartonmodelle aus dem Annette Scholz-Verlag im Maßstab 1:120



Verkehrsunfall B 39 - mehrere verletzte Personen

Neustadt/Weinstraße (RP), 25.11.2019
Am Montag gegen 06:00 h kam es auf der B 39Einmündung K9 zu einem Verkehrsunfall, bei dem mehrere Personen teilweise schwer verletzt wurden. Ein 20-Jähriger befuhr mit seinem VW die K 9 in Richtung B 39, während von links aus Richtung Neustadt ein 60-Jähriger mit seinem Nissan Pick-Up in Richtung Autobahn unterwegs war. Der 20-Jährige fuhr ohne Anzuhalten trotz Wartepflicht in den Einmündungsbereich, so dass der 60-Jährige trotz Ausweichversuch seitlich den Wagen des 20-Jährigen touchierte, anschließend noch über eine Verkehrsinsel fuhr und noch mit einem Skoda einer 49-Jährigen kollidierte. Die Frau erlitt Splitterverletzungen im Gesicht, der 60-Jährige klagte über Schmerzen im Bein und Rückenschmerzen, ein 23-jähriger Mitfahrer des 20-Jährigen erlitt ein Beckentrauma mit Schmerzen in beiden Oberschenkeln und der 20-jährige Unfallverursacher erlitt einen Schock. Die Verletzten wurde mit dem Rettungsdienst in die Krankenhäuser in Neustadt und Landau gebracht.





Alkohol am Steuer-Polizei Minden-Lübbecke



Text: Polizei Minden-Lübbecke
Foto: Polizei Minden-Lübbecke



Wie komme ich sicher durch die dunkle Jahreszeit?

Cloppenburg / Vechta (Nds), 22.11.2019
Mit der Herbstzeit kommen Laternenumzüge und gemütliche Abende vor dem Kamin - aber es beginnt auch die sogenannte dunkle Jahreszeit. Und damit birgt sie - neben all den schönen Dingen - auch ein Gefahrenpotential im Straßenverkehr:
Mehr im PDF...





Schnee und Sommerreifen vertragen sich nicht -Polizeipräsidium Tuttlingen

PDF Datei 

Text: Polizeipräsidium Tuttlingen
Foto: Polizeipräsidium Tuttlingen



Sicher fahre ich Rad

Kaiserslautern (RP), 14.11.2019
Radfahren wird immer beliebter, viele nutzen mittlerweile Elektrofahrräder oder auch elektrisch angetriebene Kleinstfahrzeuge, wie z.B. E-Scooter. Mit einher gehen hier Gefahren für die Fahrzeugführer selbst, als auch für andere Verkehrsteilnehmer, wie beispielsweise Fußgänger.
Beispiel Kaiserslautern:
Das Polizeipräsidium Westpfalz und die Technische Universität Kaiserslautern (TUK) veranstalten am 20.11.19, von 11:00 bis 14:00 h, gemeinsam einen Fahrradaktionstag, der unter dem Motto "Sicher fahr ich Rad" steht.

Anregungen zum Nachmachen und mehr im PDF...





Rücksicht nehmen, Leben retten!-Adobe Stock

PDF Datei 

Text: DVR
Foto: Adobe Stock



Der Winter kommt - Reifenwechsel

Themeninfo: Lieber zu früh als zu spät

Minden (NRW) / Gifhorn(Nds), 13.11.2019
Am Montagmorgen ist auf der Osnabrücker Straße (L 770) ein Kleintransporter auf glatter Fahrbahn ins Rutschen gekommen und auf die Seite gestürzt. Zwei Insassen verletzten sich und wurden ins Krankenhaus gebracht.

Jetzt ist es höchste Zeit für einen Reifenwechsel!
Mehr im PDF...





Besonders in den Morgen- und Abendstunden-Symbol



Text: Polizeiinspektion Saale-Orla
Foto: Symbol



Abbiegeunfälle geschehen immer wieder ...

Münster (NRW), 06.11.2019
Die Polizei Münster informiert mit Unterstützung der DEKRA am Samstag (9.11.) in der Zeit von 10:00 h bis 14:00 h über die Gefahren beim Abbiegen.
Die Gefahren eines jeden Abbiegevorgangs und die damit verbundene besondere Sorgfaltspflicht müssen noch weiter ins Bewusstsein gerückt werden. Denn nach wie vor ist die Zahl der Abbiegeunfälle erschreckend hoch und zu häufig gibt es Verletzte, Schwerverletzte oder gar Getötete. Besonders im Fokus steht dabei auch der sogenannte "Tote Winkel". Besonders Fahrradfahrer und Fußgänger "verschwinden" darin, geraten damit in größte Gefahr und es kann zu schwerwiegenden Unfällen kommen. Aber auch der nicht durchgeführte Schulterblick birgt entsprechende Risiken.
Mehr im PDF ...





Verletzter Rehbock in Kofferraum geladen-Symbol



Text: Polizeipräsidium Westpfalz
Foto: Symbol



Eisplatten vor Fahrtantritt entfernen!

Katzweiler/Mehlbach (Kreis Kaiserslautern) (RP), 01.11.2019
Die Westpfalz hat diese Woche die ersten richtig frostigen Nächte des Herbstes mitgemacht - viele mussten morgens an ihren Autos die Scheiben freikratzen. Eine andere Begleiterscheinung des Wetters sind die sogenannten "Eisplatten", die sich bei dieser Witterung über Nacht auf den Dächern und Planen von Lkw und Anhängern bilden. Das Gefährliche daran: Diese Eisplatten lösen sich morgens und fallen während der Fahrt herunter. Dabei können sie viele Meter weit fliegen und zu regelrechten "Geschossen" werden. Wer von einer solchen Eisplatte getroffen wird - egal ob Mensch oder Fahrzeug - kommt in der Regel nicht "unbeschädigt" davon. Deshalb appelliert die Polizei dringend an alle Lkw-Fahrer: Bitte unbedingt vor Fahrtantritt das Dach des Fahrzeugs und des Anhängers darauf überprüfen, ob sich Eisplatten gebildet haben, und diese dann entfernen, bevor die Fahrt losgeht und zur "rollenden Gefahr" wird!
Ein 44-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Kaiserslautern hat die Erfahrung am Mittwochmorgen gemacht: Als er mit seinem Pkw über die L 388 von Mehlbach in Richtung Katzweiler fuhr, kam ihm ein Lkw entgegen, von dessen Dach genau in diesem Moment eine solche Eisplatte herunterrutschte. Das eisige Geschoss flog durch die Luft und krachte auf die Windschutzscheibe des fahrenden Pkw. Der 44-Jährige kam mit dem Schrecken davon; er blieb unverletzt. An seinem Auto entstand allerdings Sachschaden.






Anzeige 5
Blank Anzeige 6





Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verstanden