Logo Mediaprodukte Horst-Dieter Scholz Shop
Anzeige 9

Mobilität

Automobil

Zweirad

Hobby

Blaulicht

< Blaulicht 2021

Innovation

Produkte im Shop


MOBILITÄT: Blaulicht



Pkw kollidieren frontal

Vardegötzen, Region Hannover (Nds), 31.07.2021
Am Freitag, den 30.07.21 wurde die Ortsfeuerwehr Vardegötzen gegen 17:30 h zu einem Verkehrsunfall gerufen/alarmiert.

Der Unfallort befand sich im Kreuzungsbereich der Bundestraße 3 mit der Landesstraße 460, südlich von Thiedenwiese. Ein VW Sportsvan und ein VW Golf kollidierten frontal. In beiden Fahrzeugen befanden sich jeweils zwei Personen.
Mehr im PDF...





Langwieriger Einsatz nach Brand eines E-Autos-Feuerwehr Landkreis Leer

PDF Datei 

Text: Feuerwehr Landkreis Leer
Foto: Feuerwehr Landkreis Leer



Feuer in Gewerbebetrieb im Fischereihafen

Bremerhaven (HB), 31.07.2021
Gegen 11:40 h ist die Feuerwehr Bremerhaven zu einem Brand in einem Metallbaubetrieb im Fischereihafen alarmiert worden. Beim Eintreffen des 1.Löschzuges brannte es in einem 8x20m großen Abschnitt einer Werkhalle. Durch die Hitzeeinwirkung der Flammen waren schon Teile des aus Kunststoff bestehenden Tores weggeschmolzen. Im Verlauf der sofort eingeleiteten Brandbekämpfung wurden auch mehrere dem Feuer ausgesetzten Gasflaschen festgestellt.
Mehr im PDF...





Neue Fahrzeuge für den Verwundetentransport-Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr

PDF Datei 

Text: Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr
Foto: Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr



Tanklöschfahrzeuge für Malaga

Giengen (NRW), 30.07.2021
Im Juni 2021 lieferte die ZIEGLER Gruppe die ersten sechs von insgesamt neun TLF nach Malaga, Spanien. Gemeinsam mit unserem ZIEGLER Partner vor Ort, Flomeyca, wurden die Fahrzeuge am 13.07.21 offiziell übergeben.
ZIEGLER hat außerdem einen weiteren Auftrag über sieben TLF 20/20 an die Stadt Madrid erhalten. Diese Fahrzeuge werden Mitte des Jahres 2022 ausgeliefert.
Mehr über die technischen Daten der TLF in der PDF...





Mit dem TSF-W in die Zukunft-Michael Redenius

PDF Datei 

Text: Michael Redenius
Foto: Michael Redenius



Verkehrsunfall mit Rettungswagen fordert mehrere verletzte Personen

Gelsenkirchen (NRW), 30.07.2021
Bei einem Verkehrsunfall mit einem Rettungswagen sind gegen 10:20 h mehrere Personen verletzt worden. Ein RTW hatte einen Patienten aufgenommen und war mit ihm unter Nutzung der Sonderrechte auf der Straße "An der Rennbahn" in Richtung Krankenhaus unterwegs. Im Kreuzungsbereich "Schloßstraße" fuhr ein Pkw in die Seite des Rettungswagens. Der Patient, der Fahrer des Rettungswagens und der Fahrer des Pkw wurden dabei verletzt und mussten in Krankenhäuser transportiert werden. Zur Versorgung der Patienten wurden drei weitere Rettungswagen, ein Notarzt, ein Hilfeleistungslöschfahrzeug und ein Einsatzführungsdienst eingesetzt. Auslaufende Betriebsmittel wurden aufgenommen.





Keine Fahrt mit ungesicherter Ladung!-Polizeipräsidium Westpfalz

PDF Datei 

Text: Polizeipräsidium Westpfalz
Foto: Polizeipräsidium Westpfalz



Brand auf Motorboot

Ueckermünde (MP), 30.07.2021
Die Seenotretter der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) waren am Mittwochabend, 28.07.21, auf dem Kleinen Haff im Einsatz. Auf einem mit drei Personen besetzten Motorboot war ein Feuer ausgebrochen. Das Seenotrettungsboot EVA AHRENS-THIES der Freiwilligen-Station Ueckermünde brachte die Schiffbrüchigen zur weiteren Versorgung an Land. Die Seenotretter löschten anschließend das Feuer und brachten das Wrack in einen Hafen.
Mehr im PDF...





Rettung aus der Schlucht -Ford-Werke GmbH

MP4-Film  

Text: Horst-Dieter Scholz/Ford GmbH
Foto: Ford-Werke GmbH



Pkw-Brand greift auf Wohnhaus über

Stadthagen, Lk. Schaumburg (Nds), 29.07.2021
Am Sonntagmorgen erreichte die Feuerwehr Stadthagen eine Alarmierung über einen brennenden Pkw und ein Übergreifen auf das nebenstehende Wohnhaus informierten. Die Feuerwehren Wendthagen-Ehlen, Krebshagen Hörkamp-Langenbruch und die Ortsfeuerwehr Bückeburg hinzu alarmiert. Beim Eintreffen standen zwei Pkw in Vollbrand und die Flammen zogen bereits die Hauswand hoch in den Dachstuhl. Die Brandausbreitung erfolgte in die Wohnungen im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss. Ferner wurden zur Verstärkungen noch die Feuerwehren aus Enzen, Obernwöhren, Reinsen und Probsthagen nachalarmiert. Durch die Feuerwehr Probsthagen wurde eine Hygienestelle für die vom Feuer kontaminierten Atemschutzkräfte aufgebaut. Im Einsatz waren 100 Einsatzkräfte vor Ort.





Vierzehn Einsatzkräfte für die Wasserrettung-Feuerwehr Bremerhaven

PDF Datei 

Text: Feuerwehr Bremerhaven
Foto: Feuerwehr Bremerhaven



Grund mangelhafter Ladungssicherung

Cappeln, Lk. OLdenburg (Nds), 29.07.2021
Am 29.07.21, gegen 08:00 h, kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn einen litauischen Sattelzug, der auf der BAB 1 im Bereich der Gemeinde Cappeln unterwegs war. Das Fahrzeug wurde zuvor durch aufmerksame Verkehrsteilnehmer gemeldet, da der Anhänger augenscheinlich eine erhebliche Schräglage aufwies. Im Rahmen der Kontrolle wurde festgestellt, dass die Ladung (knapp 23 Tonnen Möbel) auf dem Sattelauflieger auf Grund mangelnder Ladungssicherung deutlich verrutscht war. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt, sowie eine entsprechende Nachsicherung angeordnet.





67-Jähriger schwer verletzt-Thomas Klamet

PDF Datei 

Text: Thomas Klamet
Foto: Thomas Klamet



Feuer im Obergeschoss

Haste, Lk. Schaumburg (Nds), 27.07.2021
Am Montag, 26.07.21, wurden die Feuerwehren aus Haste, Hohnhorst und Rehren sowie die Feuerwehr aus Bad Nenndorf, zu einem Brand in einem Wohn- und Geschäftshaus nach Haste alarmiert. Schon beim Eintreffen stellten die Einsatzkräfte eine starke Rauchentwicklung im ersten Obergeschoss fest. Die Drehleiter aus Bad Nenndorf wurde in Stellung gebracht und mehrere Atemschutztrupps in das Gebäude zur Brandbekämpfung, geschickt. Ebenfalls wurden der Löschzug West (Horsten, Ohndorf, Riepen) und die Feuerwehr Helsinghausen / Kreuzriehe nachalarmiert.
Mehr im PDF...





Flugzeugabsturz im Wattenmeer-Die Seenotretter – DGzRS

PDF Datei 

Text: Horst-Dieter Scholz
Foto: Die Seenotretter – DGzRS



Kajakfahrer gekentert

Hohnstorf/Elbe, Lk. Lüneburg (Nds), 26.07.2021
Großeinsatz auf der Elbe für Feuerwehr und Rettungsdienst am Samstagabend auf der Elbe. Um 21:09 h wurden am 24.07.21 die Feuerwehren aus Artlenburg, Hohnstorf und Bleckede sowie die Kommunikationsgruppe der Samtgemeindefeuerwehr Scharnebeck und der Rettungsdienst an die Elbe Höhe Artlenburger Sportboothafen alarmiert. Passanten am Ufer auf beiden Elbseiten (Niedersachsen & S-H) beobachteten wie ein Kajakfahrer auf der Elbe kenterte und im Wasser ums Überleben kämpfte.
Mehrere Notrufe gingen in der Rettungsleitstelle ein. Mit dem Stichwort „Unfall Elbe, Person im Wasser“ wurden die Rettungsboote auf die Elbe alarmiert.
Mehr im PDF...





Fahrzeugbrand im Emstunnel-Dominik Janßen

PDF Datei 

Text: Dominik Janßen
Foto: Dominik Janßen



Hochwasserschäden sorgen für Reitunfall

Bergisch Gladbach (NRW), 26.07.2021
Am 19.07.21 ereignete sich im Stadtteil Herkenrath von Bergisch Gladbach ein schwerer Reitunfall. Eine Reiterin nutzte am Nachmittag gemeinsam mit ihrem Pferd einen Feldweg für einen Ausritt im Bereich Volbach. Aufgrund der schweren Regenfälle der Tage zuvor, wurde der Feldweg offensichtlich teils massiv unterspült. Dies war für Pferd und Reiterin allerdings nicht zu erkennen. Plötzlich brach der Feldweg ein und Pferd und Reiterin rutschten in ein ca. zwei Meter breites Loch hinein. Die Reiterin konnte sich selbstständig aus der misslichen Lage unverletzt befreien, dass Pferd jedoch konnte sich aus eigener Kraft und auch mit Hilfe der Reiterin nicht aus dem Loch befreit werden.
Mehr im PDF...





Hilfeleistung nach Flugunfall-Feuerwehr Landkreis Leer



Text: Feuerwehr Landkreis Leer
Foto: Feuerwehr Landkreis Leer



Segelyacht mit starker Rauchentwicklung

Timmendorf (SH), 24.07.2021
Bei einer Segelyacht ist es am Samstagvormittag, 24.07.2021, auf der Ostsee vorübergehend zu einer starken Rauchentwicklung an Bord gekommen. Die freiwilligen Seenotretter der Station Timmendorf auf Poel nahmen den Havaristen sicherheitshalber in Schlepp. Mit dem Seenotrettungsboot WOLFGANG WIESE der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) brachten sie ihn in den dortigen Hafen.
Mehr im PDF...





Personenrettung im Deister -Sven Geist

PDF Datei 

Text: Sven Geist
Foto: Sven Geist



Carport und Einfamilienhaus in Brand

Zeugen gesucht: Polizei Stade Tel. 04141-102215

Deinste, Lk. Stade (Nds), 24.07.2021
Am frühen Sonntagmorgen, 18.07.21, gegen 04:00 h wurde der Feuerwehr und der Polizei ein Feuer an einem Einfamilienhaus gemeldet. Als die ersten Einsatzkräfte der eingesetzten Ortsfeuerwehren Deinste, Helmste, Fredenbeck und Mulsum am Brandort eintrafen, brannte ein unter einem Carport abgestellter Motorroller. Das Feuer hatte bereits auf den gesamten Unterstand übergegriffen und drohte auch das danebenstehende Einfamilienhaus in Brand zu setzen. 70 eingesetzte Feuerwehrleute konnten ein Vollbrand des Wohnhauses verhindern. Bei ersten Löschversuchen hatte sich der 39-jährige Hausbewohner leichte Verletzungen zugezogen und musste vom Rettungsdienst versorgt werden.





Brand eines Hundekotbeutelspenders-Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland



Text: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland
Foto: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland



Brand eines Sattelzuges auf Parkplatz

Hude, Lk. Oldenburg (Nds), 24.07.2021
Am Donnerstag, 22.07.21, kam es gegen 22:00 h auf der BAB 28, Richtung Emden/Leer, zwischen den Anschlussstellen Hude und Hatten (Gemeinde Hude) zum Brand eines Sattelzuges. Der Fahrer des unbeladenen Sattelzuges befuhr die BAB 28, als er, ausgehend vom Motorraum des relativ neuwertigen Zugfahrzeuges, eine Rauchentwicklung wahrnahm. Er steuerte daraufhin den nächsten Rastplatz an, um der Ursache nachzugehen. Kurz nach dem Stopp im Parkbereich schlugen bereits Flammen aus dem Motorraum an der Zugmaschine hoch.
Mehr im PDF...





Zwei Personen bei Wohnungsbrand verletzt-Feuerwehr Essen

PDF Datei 

Text: Feuerwehr Essen
Foto: Feuerwehr Essen



Holzhaus brennt

Hatzte, Lk. Rotenburg (Nds), 24.07.2021
In der Nacht des 22.07.21 gegen 00:40 h wurde der Feuerwehr ein Feuer in einem Holzhaus in der "Waldsiedlung" in Hatzte gemeldet.
Umgehend wurden von der Leitstelle in Zeven die Feuerwehren Hatzte-Ehestorf und Elsdorf zur Einsatzstelle alarmiert. Schon auf der Anfahrt zur Einsatzstelle wurde das Einsatzstichwort erhöht und die Drehleiter aus Zeven und die Feuerwehren Volkensen-Rüspel-Nindorf und Hamersen hinzu alarmiert. Vor Ort fanden die Einsatzkräfte einen Brand in der Holzfassade eines großen Holzwohnhauses vor, der sich schon bis in den Dachstuhl ausgebreitet hatte.
Mehr im PDF...





Bäckereibetrieb bei nächtlichem Brandereignis vollkommen zerstört-Feuerwehr Gelsenkirchen

PDF Datei 

Text: Feuerwehr Gelsenkirchen
Foto: Feuerwehr Gelsenkirchen



Matratze löst Unfall aus

Hochspeyer (Kreis Kaiserslautern) (RP), 24.07.2021
Welche Folgen eine mangelhafte Ladungssicherung haben kann, hat sich am 22.07.21 auf der B37 gezeigt. Ein Autofahrer, der mit seinem Pkw in Richtung Kaiserslautern unterwegs war, verlor gegen 20:15 h während der Fahrt eine Matratze, die er auf seinem Fahrzeugdach transportiert, aber offenbar nicht richtig gesichert hatte. Die Matratze fiel herunter und landete auf der Gegenfahrbahn, wo sich gerade ein anderes Auto näherte. Dessen Fahrerin konnte nicht mehr bremsen und überfuhr das "Hindernis". Dabei verkeilte sich die Matratze derart im Unterboden des Fahrzeugs, dass sie nur mit Hilfe eines Abschleppers und erheblichem Kraftaufwand wieder entfernt werden konnte.





Notlandung eines Heißluftballons -Symbol Albrecht Fietz auf Pixabay



Text: Polizeipräsidium Osthessen
Foto: Symbol Albrecht Fietz auf Pixabay



Phoenix-Team wird 50

Hannover (Nds), 23.07.2021
Polizeihubschrauberstaffel Niedersachsen (PHuStN) feiert 50 erfolgreiche Jahre am 14.07.21 auf dem Flughafen Hannover, wo ein Stützpunkt der Fliegerstaffel „Phoenix“ stationiert ist. Eine weiterer Teil der Staffel hat ihren Standort in Rastede. Das Team besteht aus einer Pilotin, 15 Piloten und neun Techniker, denen vier Hubschrauber zur Verfügung stehen.
Die Hubschrauberstaffel ist organisatorisch der Zentralen Polizeidirektion angegliedert.
Mehr im PDF...





Fallschirmspringer bei Landung schwer verletzt-Symbol



Text: Polizei Warendorf
Foto: Symbol



Brand in der Tiefstraße

Wilhelmshaven (Nds), 23.07.2021
Am 22.07.21 geriet ein Haus in der Tiefstraße um 09:09 h in Brand. Der Brand, der im Erdgeschoss einer Hälfte des Doppelhauses ausbrach, konnte durch die Berufsfeuerwehr gelöscht werden. Die Bewohner, eine 42-jährige Frau sowie ihre zwei Kinder im Alter von 11 und 15 Jahren, kamen mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Nach Aussagen der Bewohner könnte der technische Defekt eines Elektrogerätes brandursächlich gewesen sein. Für den Zeitraum der Löscharbeiten, die bis 10:40 h andauerten, wurde die Tiefstraße vollgesperrt.





Arbeiter stürzt auf Schiff-Feuerwehr Bremerhaven



Text: Feuerwehr Bremerhaven
Foto: Feuerwehr Bremerhaven



Pkw landet in Böschung

Schiffdorf, Lk. Cuxhaven (Nds), 22.07.2021
Am Mittwochabend, den 21.07.21, wurden die Ortsfeuerwehren Schiffdorf und Geestenseth und der Rettungsdienst gegen 21:22 h in die Sellstedter Straße alarmiert. Ein Audi aus Fahrtrichtung Bramel war nahe geradeaus über die Sellstedter Straße unkontrolliert überfahren, stürzte eine zwei bis drei Meter tiefe Böschung hinab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer wurde in dem Fahrzeugwrack eingeklemmt. Sein Beifahrer konnte bereits vor Eintreffen der ersten Einsatzkräfte das Wrack eigenständig verlassen und wurde lediglich leicht verletzt. In Kooperation mit Rettungsdienst konnte die Feuerwehr den leicht verletzten Fahrer mittels hydraulischem Rettungsgerät befreien und durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.





Drei Pkw am Unfall beteiligt-Jessica Götze



Text: Jessica Götze
Foto: Jessica Götze



20 Tonnen gebrauchte Bücher brennen

Frankfurt am Main (HE), 21.07.2021
Als die Feuerwehr Frankfurt gegen 21:00 h anrückte, stand dichter Rauch über der Senckenberganlage und die Flammen im dem Hof hinter der ehemaligen Universitätskantine loderten gute 10 Meter hoch. Wie sich schnell herausstellte, brannten dort unzählige Pappkisten mit gebrauchten Büchern, sowie Holzteile, die vermutlich zu einer Art Verkaufsstand gehörten. Augenscheinlich hatte beides dort unbewacht gelagert.
Mehr im PDF...





Versuchte Brandstiftung auf Niederlassungen der LAB Nds.-Generalstaatsanwaltschaft Celle

PDF Datei 

Text: Generalstaatsanwaltschaft Celle
Foto: Generalstaatsanwaltschaft Celle



Unfallflucht - Wir zeigen die rote Karte

Wilhelmshaven (Nds), 21.07.2021
Schnell ist es passiert: Beim Ausparken vor dem Supermarkt kurz den
Nebenmann touchiert und anschließend einfach weggefahren. Wird schon
nicht so schlimm gewesen sein.
"Wenn Sie so handeln, begehen Sie eine Fahrerflucht gemäß § 142
Strafgesetzbuch", erklärt Dominik Tjaden, Verkehrssicherheitsberater
der Polizeiinspektion (PI) Wilhelmshaven/Friesland.
Mehr im PDF...





111 Tonnen Kampfmittel aus beiden Weltkriegen beseitigt-Horst-Dieter Scholz

PDF Datei 

Text: Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport
Foto: Horst-Dieter Scholz



Sechs Bombenfunde

Hannover (Nds), 20.07.2021
Der Jahresbericht 2020 des Kampfmittelbeseitungsdienstes (KBH) erst wenige Tage alt und schon kam der nächste Einsatz, denn die Auswertung von Luftbildern ergab sechs neue Verdachtspunkte im hannoverschen Misburg. Vier der Kampfmittelverdachtspunkte befinden sich auf dem Baugrundstück in der Kreisstraße, dort plant die Hagedorn-Unternehmensgruppe die Errichtung eines Wertstoffzentrums. Sondierungen im Umfeld des betroffenen Baugrundstückes haben bisher noch zwei weitere Verdachtspunkte ergeben. Um alle Verdachtspunkte weiter untersuchen zu können, ist deren weitere Freilegung erforderlich. Diese Freilegung ist zwingend mit einer Evakuierungsmaßnahme unter Einhaltung eines Sicherheitsradius von 1.000 Meter um alle Verdachtspunkte verbunden.
Mehr im PDF...





Willkommen zum Tag der Seenotretter 2021!-DGzRS – Die Seenotretter

PDF Datei 

Text: DGzRS – Die Seenotretter
Foto: DGzRS – Die Seenotretter



Bevölkerung warnen

Bergisch Gladbach (NRW), 19.07.2021
Landesweite Warntage auf Initiative des Innenministeriums finden in NRW statt. Einfach mal in die Erinnerung rufen!!
In Bergisch Gladbach heulten auch die Sirenen - zusätzlich wird auch über die Warn-App "NINA" ein Probealarm ausgesendet. Die Stadt Bergisch Gladbach hat im Jahr 2019 ein neues Sirenennetz im Stadtgebiet in Betrieb genommen. Durch die Warnung vor Ort sind die Menschen informiert und können schnellstmöglich reagieren. Ziel war es die Bürgerinnen und Bürger für das Thema Warnung der Bevölkerung zu sensibilisieren, Funktion und Ablauf der Warnung besser verständlich zu machen und auf die verfügbaren Warnmittel (z. B. Sirenen, Warn-Apps) aufmerksam zu machen.
Mehr im PDF...





Das große Leid bewegt, die große Hilfe macht Mut-Symbol

PDF Datei 

Text: DFV
Foto: Symbol



Personenrettung in den Schulenburger Berg Marienberg

Pattensen, Region Hannover (Nds), 19.07.2021
Am Sonntag, 18.07.21 wurden die Ortsfeuerwehren Schulenburg/Leine und Jeinsen gegen 15:30 h zu einer Personenrettung in den Schulenburger Berg/Marienberg gerufen. Die Alarmierung erfolgte über Sirene und digitale Meldeempfänger.
Ein Mann war mit Bekannten abseits von Wegen unterwegs, er brach ohne offensichtliche äußere Einflüsse zusammen. Seine Bekannten setzten den Notruf ab. Als Einsatzort wurde der südliche Bergabschnitt an der Kreisstraße 505 zwischen Kieswerk und Marienburg angegeben. Die Einsatzkräfte suchten an der Kreisstraße 505 die Umgebung ab und konnten in Zusammenarbeit mit der Einsatzleitstelle über Funk eine direkte Verbindung zu der notrufabsetzenden Person herstellen um den genauen Standort/Einsatzort ermitteln zu können.
Mehr im PDF...





Was bedeutet Klimawandel für Feuerwehren, Rettungsdienste und den Katastrophenschutz-Symbol

PDF Datei 

Text: ver.di-Fachgruppe Feuerwehr Niedersachsen/Bremen
Foto: Symbol



Pkw versinkt im Kanal

Wiesmoor, Lk. Aurich (Nds), 18.07.2021
Am Freitagabend, 16.07.21, ereignete sich auf der Oldenburger Straße ein Verkehrsunfall. Ein Pkw älteren Baujahrs fuhr in Richtung Stadtzentrum. Auf gerader Strecke kam er plötzlich von der Fahrbahn ab und landete mit seinem Wagen im Nordgeorgsfehnkanal. Kurz darauf alarmierte die Kooperative Regionalleitstelle Ostfriesland zahlreiche Rettungskräfte zur Unfallstelle, da davon ausgegangen werden musste, dass sich noch mindestens eine Person im Fahrzeug befand.
Mehr im PDF...





Ersthelfer befreien Insassen aus in Kanal geratenen Pkw  -Timo de Vries / Jan-Marco Bienhoff

PDF Datei 

Text: Manuel Goldenstein
Foto: Timo de Vries / Jan-Marco Bienhoff



Junge Frau aus Weser gerettet

Bremerhaven (HB), 18.07.2021
Die Seenotretter der Station Bremerhaven der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) haben am 17.07.21, einer jungen Frau das Leben gerettet. Sie trieb in der Weser und konnte aus eigener Kraft das Ufer nicht mehr erreichen.
Durch die Wasserschutzpolizei wurde kurz vor 05:25 h an die SEENOTLEITUNG BREMEN der DGzRS gemeldet, dass eine Person in Höhe des Atlantic Hotel Sail City in der Weser treibe.
Mehr im PDF...





Erst gegen Baum, dann auf die Seite gefallen-Florian Baden

PDF Datei 

Text: Florian Baden
Foto: Florian Baden



Auslaufende Chemikalie im Transporter

Hemmingen, Region Hannover (Nds), 18.07.2021
Am Dienstagvormittag (13.07.21) gegen 10:46 h wurde die Feuerwehr zur Max-Planck-Straße in Devese gerufen. Der Fahrer eines Transporters bemerkte eine Leckage an einem Behälter mit Gefahrenkennzeichnung und alarmierte die Feuerwehr.
Ein Trupp unter Atemschutz und leichtem CSA-Schutzanzug konnte den defekten 20-Liter-Kanister bergen und in einen Sammelbehälter legen.
Mehr im PDF...





Brandeinsatz in Basse-Dennis Hausmann



Text: Dennis Hausmann
Foto: Dennis Hausmann



Flächenbrand südlich des Reinstorfer Kreuzes

Ostheide, Lk. Lüneburg (Nds), 18.07.2021
Zu einem Flächenbrand rückten am 16.07.21 die Ortsfeuerwehren Barendorf,
Vastorf, Wendisch Evern, Reinstorf und Neetze der Feuerwehr Ostheide aus. Auf einem Stoppelacker südlich des Reinstorfer Kreuzes (B 216) brannten etwa 1,5 ha Fläche. Mit den Tanklöschfahrzeugen und den Löschgruppenfahrzeugen wurde schnellstmöglich alles verfügbare Wasser gleichzeitig aufgebracht. Parallel dazu war ein Landwirt dabei, Schneisen mit einem Grubber zu ziehen.
Die Alarmierung erfolgte um 18:07 h. Durch den beherzten Einsatz war der Flächenbrand zügig eingedämmt. Bereits etwa 20 Minuten nach Alarmierung konnte erfolgreich abgerückt werden.





Landwirt verhindert Ausbreitung aufs Feld-Moritz Gumin

PDF Datei 

Text: Moritz Gumin
Foto: Moritz Gumin



Einsatzreiche Tage des Wochenanfangs

Nordhorn, Graf Bentheim (Nds), 16.07.2021
Am Dienstag, 06.07.21, wurde die Feuerwehr Nordhorn zur Unterstützung der Feuerwehr aus dem emsländischen Meppen bei einem Industriebrand um 17:00 h mit dem Gerätewagen-Logistik und Einsatzleitwagen 2 angefordert. Ein Großbrand auf einem Schrottplatz machte es erforderlich, dass Schadstoffmessungen im Umkreis des Brandortes durchzuführt werden sollte. Zehn Feuerwehrkräfte aus Nordhorn brauchten jedoch vor Ort keine Messungen vornehmen, sodass sie mit beiden Fahrzeuge den Heimweg antreten konnten.
Weiter galt es für die Wache Süd am Dienstag und Mittwoch zu einem glasverarbeitenden Betrieb an der Euregiostraße auszurücken. Hier hatte jeweils die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst. In beiden Fällen konnten keine Feststellungen getroffen werden.





Decke stürzt in Behinderteneinrichtung ein -Manuel Goldsteinen

PDF Datei 

Text: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Foto: Manuel Goldsteinen



Starkregeneinsätze

Lk. Aurich (Nds), 16.07.2021
Zu drei Hilfeleistungen nach einer Starkregenphase wurden die Feuerwehren gerufen. So flossen größere Mengen Regenwasser aus einem Entwässerungsgraben in ein nahe stehendes Haus. Zwei Ortsfeuerwehren aus Aurich setzten Tauchpumpen zur Schadensbegrenzung ein. In Haxtum-Kirchdorf wurde ein Grundstück durch den Regen geflutet, das Wasser drang in ein dort stehendes Landhaus ein. Auch hier wurde eine Schmutzwasserpumpe eingesetzt, um das Wasser abzupumpen. In Ochtelbur war ein Graben verstopft und das Wasser konnte nur sehr langsam abfließen. Das Wasser suchte sich seinen Weg durch ein nahe stehendes Haus. Die Bewohner hatten zur Selbsthilfe gegriffen, so dass die Feuerwehr nur kurz unterstützend tätig wurden.





Trauer um die Hochwasseropfer-Feuerwehr Bergisch Gladbach

PDF Datei 

Text: DFV / Horst-Dieter Scholz
Foto: Feuerwehr Bergisch Gladbach



Schweinetransporter verunglückt

Ippensen, Lk. Rotenburg (Nds), 15.07.2021
Gegen 05:45 h am Montagmorgen, 12.07.21, verunglückte auf der Kreisstraße 139 zwischen Groß Ippensen und Ippensen Süd ein Schweinetransporter. Laut Polizei kam der Transporter vermutlich aufgrund unangepasster Geschwindigkeit in einer Kurve nach rechts von der Fahrbahn ab und kippte um. Durch einen Riss konnten vier Schweine aus dem Laderaum entweichen und in ein angrenzendes Maisfeld fliehen. Die alarmierten Feuerwehren aus Wohnste und Vierden fingen die entlaufenden Tiere relativ schnell wieder ein. Hinzugerufene Landwirte aus der Umgebung unterstützten dabei mit Gerätschaften. Mit einem Bauzaun von einem umliegenden Bauunternehmen wurde eine Art Gehege um den Lkw gebaut und darin die Tiere eingefangen.
Mehr im PDF...





Erschwerter Zugang zum Brandobjekt-Feuerwehr Bremerhaven



Text: Feuerwehr Bremerhaven
Foto: Feuerwehr Bremerhaven



Säureaustritt in E-Transporter

Celle, Lk. Celle (Nds), 14.07.2021
Am Dienstagnachmittag, 13.07.21, wurde die Celler Feuerwehr über einen Gefahrguteinsatz in einem Gewerbegebiet in Westercelle informiert.
Nach einem Gefahrgutunfall auf einer Autobahn wurde ein Fahrzeug durch ein Abschleppunternehmen zu seinem Betriebshof nach Celle transportiert. In dem verunfallten Fahrzeug war ein Felgen-Reiniger ausgetreten. Dieser bestand jeweils aus bis zu 10% Flusssäure, 10% Schwefelsäure und 50% Salzsäure.
Mehr im PDF...





Hochwasser in NRW-Feuerwehren Bergisch Gladbach/Ratingen



Text: Feuerwehren Bergisch Gladbach/Ratingen
Foto: Feuerwehren Bergisch Gladbach/Ratingen



Verkehrsunfall an Anschlussstelle der BAB 29

Varel-Bockhorn, Lk. Friesland (Nds), 14.07.2021
Am 14.07.21 befuhr ein 40-Jähriger gegen 12:20 h mit einem Mitsubishi Space Waggon die Auffahrt der Anschlussstelle Varel-Bockhorn in Richtung Oldenburg.
Zeitgleich befand sich eine 58-Jährige aus Edewecht mit ihrem Mercedes in der Ausfahrt der Anschlussstelle aus Richtung Wilhelmshaven kommend. Vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit an Witterung und örtlichen Gegebenheiten kam sie unmittelbar vor dem Schnittpunkt der Auf- und Abfahrt nach links von der Fahrbahn ab, überquerte die dortige Berme und stieß frontal mit dem entgegenkommenden Pkw zusammen. Zur Unfallaufnahme waren zwei Fahrzeuge des Polizei Varel und zwei
des Autobahnpolizeikommissariates Oldenburg eingesetzt. Neben der
Freiwilligen Feuerwehr waren zudem zwei Rettungswagen, ein Notarzt
und der Christoph 26 an der Unfallstelle.
Die Sperrung der Auf- und Abfahrt wurde seitens der Autobahnmeisterei
vorgenommen. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.





Dachstuhlbrand, zehn freiwillige Feuerwehren und die BF Braunschweig im Einsatz-Hannes Keihe

PDF Datei 

Text: Hannes Keihe
Foto: Hannes Keihe



Traktor-Brand

Meinersen, Lk. Gifhorn (Nds), 14.07.2021
Zum Brand eines Treckers wurde die Feuerwehr Meinersen am 03.07.21 kurz vor 13:30 h alarmiert. Auf der Dieckhorster Straße im Meinerser Gewerbegebiet brannte das Gefährt. Die Feuerwehr rückte mit vier Fahrzeugen aus. Der Eigentümer hatte das Feuer entdeckt und die Feuerwehr alarmiert und konnte die Flammen mit einem Feuerlöscher niederschlagen. Der angerückten Feuerwehr blieb nur noch die Aufgabe, etwas angekohlte Verkleidung abzulöschen.





Baum begräbt Pkw unter sich-Dennis Fuchs

PDF Datei 

Text: Dennis Fuchs
Foto: Dennis Fuchs



Seenotrettungsboot HERWIL GÖTSCH wurde getauft

Stadt am Ende (SH), 13.07.2021
Das neueste Seenotrettungsboot der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) hat am Samstag, 10. Juli 2021, in Schleswig den Namen HERWIL GÖTSCH erhalten. Die freiwilligen Seenotretter auf dem Ostsee-Meeresarm Schlei verfügen über eine speziell für ein derartiges Revier entwickelte neue Rettungseinheit: Rund neun Meter lang, 88 Zentimeter Tiefgang und 38 Knoten (ca. 70 km/h) schnell – dies sind einige der markanten technischen Daten.
Die HERWIL GÖTSCH entstand auf der finnischen Spezialwerft Arctic Airboats in enger Entwicklungszusammenarbeit mit den Seenotrettern. Sie ist die vierte Einheit der 8,9-Meter-Klasse der DGzRS. Das aus sehr robustem Polyethylen bestehende Vollkunststoffboot ist äußerst wartungsarm und verfügt über zwei 200-PS-Außenbordmotoren.
Mehr im PDF...





Unfall mit RTW-Beteiligung-Matthias Köhlbrandt

PDF Datei 

Text: Matthias Köhlbrandt
Foto: Matthias Köhlbrandt



Sachbeschädigung am Feuerwehrhaus

Zeugen gesucht! Polizeiinspektion Schifferstadt unter Tel. 06235 495-0

Böhl-Iggelheim (RP), 13.07.2021
In der Nacht von Freitag, 08.07.21, 19:00 h auf Samstag, 09.07,21, 08:30 h wurde eine Scheibe am Feuerwehrhaus Böhl-Iggelheim beschädigt. Die äußere von zwei Fensterscheiben am Treppenhaus wurde zum Bersten gebracht.





Quad kollidiert mit Feuerwehrfahrzeug-Symbol



Text: Landespolizeiinspektion Saalfeld
Foto: Symbol



Beim Ausparken mit Krankenwagen

Freiburg (BW), 13.07.2021
Am Montag, 12.07.21, gegen 09:30 h, wollte ein Pkw-Fahrer in der Riesstraße rückwärts aus einer Parklücke herausfahren. Dabei übersah er ein auf einer Einsatzfahrt vorbeifahrenden Krankenwagen. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Der Krankenwagen war nicht mehr einsatzbereit. Es wurde niemand verletzt.





Brandtoter bei Feuer in Waldhaus-Feuerwehr Velbert

PDF Datei 

Text: Feuerwehr Velbert
Foto: Feuerwehr Velbert



Land Rover Experience leistet Corona-Nothilfe in Namibi

Berlin (BE), 11.07.2021
Die Corona-Pandemie hat Namibia und seine Bevölkerung besonders hart getroffen.
Aktuell rollt eine Infektionswelle wie ein Buschfeuer durch das südwestafrikanische Land und die Ansteckungsraten sind dramatisch hoch. Es werden dringend Mittel zur Versorgung der Erkrankten sowie Covid 19- Impfstoff benötigt. Deshalb reist die Land Rover Experience nach Namibia, um vor Ort gemeinsam mit dem Namibia Tourism Board Hilfe zu leisten.
Mehr im PDF...





Brandeinsatz nach Blitzschlag in Pferdestall-Martina Fachmann



Text: Martina Fachmann
Foto: Martina Fachmann



Engere Zusammenarbeit zwischen BBK und AÖGW

Bonn (NRW), 10.07.2021
Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) und die Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen (AÖGW) arbeiten künftig enger zusammen. Dazu haben die AÖGW-Direktorin Dr. Ute Teichert und BBK-Präsident Armin Schuster an der Bundesakademie für Bevölkerungsschutz und zivile Verteidigung (BABZ) in Ahrweiler heute eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Ziel der Kooperation ist es, die seit Jahren bestehende erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der AÖGW und der Akademie des BBK zu intensivieren. Durch die Vernetzung soll das schnittstellenübergreifende Krisenmanagement weiter verbessert werden.
Mehr im PDF...





Brennender Kleintransporter-Florian Baden

PDF Datei 

Text: Florian Baden
Foto: Florian Baden



Kein Platz für Rechtsextremismus in der Feuerwehr

Hamburg (HH), 10.07.2021
Nach dem Bekanntwerden eines rechtsextremistischen Verdachtsfalls am 06.07.21 geht die Feuerwehr Hamburg nach wie vor konsequent gegen menschenfeindliche und rechtsextreme Einstellungen in ihren Reihen vor und nimmt sich der Klärung von gemeldeten Sachverhalten umgehend an.
Die Amtsleitung der Feuerwehr nimmt die Hinweise sehr ernst und lässt die
Vorwürfe derzeit sehr sorgfältig untersuchen. Zu dem laufenden Verfahren können bis zum Abschluss noch keine weiteren Angaben gemacht werden.
Mehr im PDF...





Über 200 Unwettereinsätze am Freitag-Florian Persuhn

PDF Datei 

Text: Florian Persuhn
Foto: Florian Persuhn



Brennendrr Lagerraum

Rotenburg (Wümme) Lk. Rotenburg (Nds), 09.07.2021
Am Dienstagabend, 06.07.21, wurde die Feuerwehr Rotenburg zu einem gemeldeten Gebäudebrand alarmiert. Bereits auf der Anfahrt erhielten die anrückenden Einsatzkräfte die Information, dass es im Inneren des Gebäudes brennen sollte. Diese Lage wurde vor Ort bestätigt. In einem Lagerraum eines Gastrobetriebes kam es zu einem Brandausbruch. Das Feuer konnte durch drei eingesetzte Trupps unter Atemschutz gelöscht werden. Der Bereich wurde mit der Wärmebildkamera kontrolliert und das Gebäude gelüftet. Insgesamt waren 36 Einsatzkräfte der Feuerwehr mit zehn Fahrzeugen vor Ort. In Bereitstellung stand außerdem ein Rettungswagen. Nach gut 90 Minuten konnte der Einsatz beendet werden.





Überflutete Keller und übergetretener Bach-Feuerwehr Bergisch Gladbach



Text: Feuerwehr Bergisch Gladbach
Foto: Feuerwehr Bergisch Gladbach



Neue Ausrüstung für die DRK Bereitschaft

Laatzen, Region Hannover (Nds), 09.07.2021
Die neue Fahrtrage, die die DRK-Bereitschaft gespendet bekommen hat, ist eine generalüberholte und TÜV-geprüfte aus dem Werksrettungsdienst des Energiekonzern RWE. Die Anschaffung war nötig geworden, da die vorherige Trage die routinemäßige TÜV-Kontrolle nicht bestanden hatte. Binnen kurzer Zeit konnte diese neue Trage nun vom Mitarbeiter der Firma Stollenwerk übergeben und eingebaut werden. Ebenfalls neu ist die Beschaffung von neuen Rettungstaschen für die Verletzungsbehandlung.
Mehr im PDF...





DRK-Retter erhalten Katastrophenschutzfahrzeug-Florian Hentschel

PDF Datei 

Text: Florian Hentschel
Foto: Florian Hentschel



Container für den Verwundetentransport

Koblenz (RP), 09.07.2021
Das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) hat die Beschaffung von zwölf geschützten Verwundetentransportcontainern (GVTC) durch einen Vertragsschluss mit der Firma Airbus am 01.07.21 eingeleitet. Das Vorhaben umfasst ein Finanzvolumen von etwa 39 Millionen Euro. Die GVTC sollen zwischen 2024 und 2026 ausgeliefert werden.
Durch diese Beschaffung verfügt die Bundeswehr über die Fähigkeit zum geschützten Transport von Verwundeten und Kranken auf dem Landweg. Im GVTC können bis zu acht zuvor stabilisierte Patienten zuzüglich zweier sanitätsdienstlicher Begleitpersonen zur ambulanten oder stationären Behandlung transportiert werden.
Mehr im PDF...





Zwei Verkehrsunfälle auf der Autobahn-Symbol



Text: Stefan Müller
Foto: Symbol



Zwei Verkehrsunfälle auf BAB 7

Brackel, Lk. Harburg (Nds), 08.07.2021
Gegen 18:45 h und damit während des laufenden EM-Spiels England vs. Deutschland befuhr der Fahrer eines Renault Master die BAB 7 in Fahrtrichtung Hannover. Zwischen den Anschlussstellen Thieshope und Garlstorf platzte ein Reifen an seinem Fahrzeug, woraufhin der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Dieses schleuderte über die Autobahn und blieb schließlich auf die Seite gekippt auf dem linken Fahrstreifen liegen. Da zunächst von einem eingeklemmten Fahrer ausgegangen wurde, alarmierte die Leitstelle, neben dem Rettungsdienst und der Polizei, die Freiwilligen Feuerwehren aus Brackel und Ohlendorf sowie den Rüstwagen der FF Maschen zur Einsatzstelle. Weiterhin rückte der Einsatzleitwagen der Samtgemeindefeuerwehr aus.
Mehr im PDF...





Gartenlaubenbrand im Kleingartengelände-Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland



Text: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland
Foto: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland



Rettungsgasse unerlaubt durchfahren

Neustadt/Weinstraße BAB 65 (RP), 08.07.2021
Bei dem Verkehrsunfall am 07.07.2021 auf der BAB 65, bei dem die Fahrbahn Richtung Karlsruhe bei Edenkoben komplett gesperrt wurde, nutzte ein 35-jähriger Autofahrer die Rettungsgasse um weiter nach vorne Richtung Ausfahrt zu kommen. Eine eingesetzte Streife der Polizei Neustadt wurde durch Zeugen auf den Vorgang aufmerksam gemacht. Der Fahrer muss nun mit einem Bußgeld von 240 Euro sowie einem einmonatigen Fahrverbot rechnen. Zudem werden zwei Punkte in Flensburg gutgeschrieben.





Küchenbrand in Neuenhäusen-Florian Persuhn

PDF Datei 

Text: Florian Persuhn
Foto: Florian Persuhn



Ausbildungsverordnung geändert – Stärkung der Rettungsteams

Hannover (Nds), 06.07.2021
Die Johanniter-Akademie Niedersachsen/Bremen startet zum 1. Juli 2021 an ihren Standorten in Hannover, Oldenburg und Göttingen mit einer generalüberholten Ausbildung zum Rettungssanitäter (RS). Möglich wurde dieser Schritt durch die jetzt in Niedersachsen und weiteren Bundesländern geltende neue Ausbildungsprüfungsverordnung für Rettungssanitäterinnen und Rettungssanitäter (APVO-RettSan).
Mehr im PDF...





Gartenschuppenbrand-Julian Illmer



Text: Julian Illmer
Foto: Julian Illmer



Normen für die Feuerwehr

Berlin (BE), 06.07.2021
DIN EN 13565-2 Ortsfeste Brandbekämpfungsanlagen – Schaumlöschanlagen – Teil 2: Berichtigung 1 Planung, Einbau und Wartung; Deutsche Fassung EN 135652:2018+AC:2019/AC:2021
DIN EN 1988-600 Technische Regeln für Trinkwasser-Installationen – Teil 600: Trinkwasser- Installationen in Verbindung mit Feuerlösch- und Brandschutzanlagen





Mensch aus Schlick gerettet -Manuel Goldenstein



Text: Manuel Goldenstein
Foto: Manuel Goldenstein



Die neue Z-Class auf der AFOA Konferenz

Brighouse (GB), 05.07.2021
Am 29.06.21 fand die Airport Fire Officers Association (AFOA) im Hauptsitz der Venari Gruppe in Brighouse, West Yorkshire, statt. Dort wurde die neue Z-Class zum ersten Mal einigen der ranghöchsten britischen Feuerwehroffiziere vorgestellt.
In den letzten vier Wochen war die neue Z-Class mehrere Tage im Vereinigten Königreich unterwegs. Dabei hat sie unter anderem auch die sichere Ankunft der Air Force One auf dem diesjährigen G7-Gipfel in Cornwall begleitet. Danach reiste die Z-Class zu mehreren großen internationalen Flughäfen in ganz Großbritannien, um ihre unübertroffene Leistungsfähigkeit und Effizienz zu demonstrieren.
Mehr im PDF...





Unfall mit Polizeifahrzeug -Symbol



Text: Polizeipräsidium Freiburg
Foto: Symbol



Ausnahmezustand - Gefahrguteinsatz und Lkw-Brand

Bremen (HB), 05.07.2021
Am Montagmorgen, den 05.07.21, war die Feuerwehr Bremen stadtweit an unterschiedlichen Einsatzstellen gefordert. Die beiden größten Einsätze ereigneten sich "links der Weser" im Neustädter Hafen bei einem Lkw-Brand und im Güter-Verkehrs-Zentrum aufgrund eines Gefahrstoffaustritts. Etwas zwei Stunden später lautete eine weitere Meldung "Lkw in Vollbrand." Weitere Kräfte wurden alarmiert.
Mehr im PDF...





Nach Angriff im Rettungswagen -Symbol



Text: Polizeiinspektion Osnabrück
Foto: Symbol



Pferdestall brennt

Südbrookmerland, Lk. Aurich (Nds), 04.07.2021
In der Nacht kam es um 02:27 h zur Alarmierung der Feuerwehr Südbrookmerland. In Theene geriet ein Holzunterstand für Pferde in Brand. Glücklicherweise befanden sich keine Tiere darin. Der Brand entwickelte sich schnell zum Vollbrand und wurde unter Einsatz von Atemschutzgeräten abgelöscht. Die Einsatzstelle konnte von den 40 eingesetzten Kräften nach gut einer Stunde wieder verlassen werden.





Security-essen-Messe Essen



Text: Messe Essen
Foto: Messe Essen



Pkw nach Verkehrsunfall in Vollbrand

Langwedel, Lk. Verden (Nds), 04.07.2021
Am Sonntagmorgen um 05:14 h wurde die Ortsfeuerwehr Langwedel auf die BAB27, Richtung Hannover alarmiert. Laut Meldung der Rettungsleitstelle in Verden sollte es zu einem Verkehrsunfall in Höhe der Brücke Nindorf gekommen sein. Bei Eintreffen der ersten Kräfte wurde Pkw in Vollbrand gemeldet. Sofort gingen zwei Trupps unter Atemschutz gegen die Flammen vor. Wasser und Schaum wurde eingesetzt, um die Flammen zunächst niederzuschlagen und dann die Glutnester zu ersticken. Der Pkw brannte vollkommen aus. Aufgrund von Autoteilen wurde die Nindorfer Landstraße kurzzeitig für den Verkehr gesperrt. Die Autobahn wurde während der Löscharbeiten und Aufräumarbeiten voll gesperrt.





Carportbrand-Polizeiinspektion Stade



Text: Polizeiinspektion Stade
Foto: Polizeiinspektion Stade



Polizeiauto touchiert und weitergefahren

Zeugen gesucht: Telefon 0621 963-2222

Ludwigshafen (RP), 04.07.2021
An der Kreuzung Flurstraße/Kropsburgstraße streifte am 01.07.21, gegen 01, ein 20-Jähriger mit seinem Auto einen Streifenwagen. Der Mann, der ohne Kennzeichen gefahren war, hatte beim Erblicken des Polizeiautos in der Kurve beschleunigt und dabei den Streifenwagen touchiert. Statt anzuhalten fuhr der 20-Jährige weiter. Auch die Anhaltesignale der Polizei missachtete er, sodass die Verfolgung aufgenommen wurde. An der Kreuzung Brückweg/K7 fuhr er über eine rote Ampel. Am Ortseingang Altrip fuhr der Mann schließlich an die Seite und ließ sich widerstandslos festnehmen. Er verfügte weder über einen Versicherungsschutz noch über eine Fahrerlaubnis. Das Auto war zudem nicht zugelassen.





Brand im Heizkraftwerk Heddernheim-Feuerwehr Frankfurt am Main



Text: Feuerwehr Frankfurt am Main
Foto: Feuerwehr Frankfurt am Main



Seglerin mit Verdacht auf Schlaganfall

Olpenitz/Norderney, Lk. Aurich (Nds), 03.07.2021
Die Seenotretter der Station Olpenitz sind am Freitag, 02.07.21, einer Seglerin mit Verdacht auf Schlaganfall auf der Ostsee zu Hilfe gekommen. Der Seenotrettungskreuzer FRITZ KNACK der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) barg die Frau an der deutsch-dänischen Grenze von einer Segelyacht ab und brachte sie sicher in den Hafen von Olpenitz. Bereits in der Nacht zu Freitag waren die Norderneyer Seenotretter für eine aufgelaufene Segelyacht mit vier Menschen an Bord im Einsatz.
Mehr im PDF...





Lkw-Brand im Industriegebiet Lüneburg Süd-Yannick Lüdemann



Text: Yannick Lüdemann
Foto: Yannick Lüdemann



Seenotretter verhindern Strandung eines Traditionsschiffes

Draßer-Ort (MV), 02.07.2021
Neun Besatzungsmitglieder eines zum Traditionsschiff umgebauten ehemaligen Fischkutters verdanken das glückliche Ende ihrer Reise den Seenotrettern der Station im Nothafen Darßer Ort. Der Seenotrettungskreuzer THEO FISCHER der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) verhinderte am Mittwochnachmittag, 30. Juni 2021, die Strandung des Schiffes auf der Halbinsel Zingst.
Mehr im PDF...





Brennender Dachstuhl -Christin Bruhnke



Text: Christin Bruhnke
Foto: Christin Bruhnke



Novellierung des Niedersächsischen Rettungsdienstgesetzes

Hannover (Nds), 01.07.2021
„Ein sehr wichtiger Schritt, um auch in Zukunft den Bevölkerungsschutz in Niedersachsen sicherzustellen“

Die Landesverbände der vier anerkannten gemeinnützigen Hilfsorganisationen Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), Deutsches Rotes Kreuz (DRK), Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) und Malteser Hilfsdienst (MHD) begrüßen die gestern im Niedersächsischen Landtag verabschiedete Novelle des Niedersächsischen Rettungsdienstgesetzes.
Mehr im PDF...





Tauchunfall im Kreidesee Hemmoor-Feuerwehr Bremerhaven



Text: Feuerwehr Bremerhaven
Foto: Feuerwehr Bremerhaven



Einsatzreicher Hitzetag

Ratingen (NRW), 01.07.2021
Der 17.06.21 brachte für die Feuerwehr Ratingen nicht nur hochsommerliche Hitze, sondern auch eine große Menge an Einsätzen mit sich. Zum Ende der ersten Hälfte der derzeitigen 24 Stunden Schicht waren bereits 74 Einsätze für den Rettungsdienst und 14 Einsätze in Brandschutz und Technischer Hilfeleistung zu verzeichnen. Hervorzuheben sind je ein ausgebrannter Pkw in der Nähe des Hauser Ring und auf der BAB 3, die Auslösung einer Brandmeldeanlage im Gewerbegebiet in Tiefenbroich, zwei Kleinfeuer und die gefährliche hohe Konzentration von Kohlenmonoxid (CO) infolge der Störung einer Gastherme in einer Wohnung in Ratingen Mitte.
Mehr im PDF...





8.000 Quadratmeter großer Industriehallenkomplex brennt-Feuerwehr Essen



Text: Feuerwehr Essen
Foto: Feuerwehr Essen



Eichhörnchen gerettet

Schenefeld, Lk. Pinneberg (SH), 01.07.2021
Am Abend des 30.06.21 wurde die Feuerwehr Schenefeld mit dem Stichwort "Baum auf Auto - Menschenleben in Gefahr" alarmiert. Bei einer etwa 20 Meter hohen Trauerweide brach aufgrund der aktuellen Witterung ein größerer Ast ab und stürzte dabei auf einem parkenden Auto. Dabei wurde eine vorbeigehende Passantin verletzt. Die Passantin wurde rettungsdienstlich von einem Rettungswagen und einem Notarzt versorgt und anschließend in ein umliegendes Krankenhaus befördert. Im späteren Verlauf wurde mit Hilfe einer Drehleiter weitere Entlastungsschnitte im schadhaften Baum vorgenommen und somit ein Herabstürzen von weiteren Baumteilen verhindert. Im Zuge der Sägearbeiten wurde im herabgefallenden Ast ein Eichhörnchen-Baby gerettet und vor Ort durch die Einsatzkräfte versorgt. Im Anschluss wurde das Eichhörnchen zum Wildtier- und Artenschutzzentrum nach Klein Offenseth-Sparrieshoop gebracht.






Blank Anzeige 5
Blank Anzeige 6