Logo Shop Mediaprodukte Horst-Dieter Scholz Shop
Anzeige 9

Blaulicht

Einsätze

< Einsätze 2020

Brandschutztechnik

Blaulichtfahrzeuge

Historie

Polizei

Hilfsorganisationen

Sonstige Produkte im Shop

Anzeige 1
Anzeige 2
Blank Anzeige 3
Blank Anzeige 4
Anzeige 5
Anzeige 1
Anzeige 2
Anzeige 3
Anzeige 4
Anzeige 7
Blank Anzeige 8





BLAULICHT: Einsätze



18-jähriger Porschefahrer gerät ins Schleudern

Minden, Kreis Minden-Lübbecke (NRW), 19.01.2020
Am Sonntagnachmittag kam es auf der 65 in Minden zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Kinder leicht verletzt wurden.
Gegen 16:30 h fuhr ein 18-Jähriger mit seinem Porsche die Auffahrt von der B 482 kommend auf die B 65 in Richtung Minden. Im Kurvenbereich der Auffahrt brach der Pkw aus, geriet ins Schleudern und stieß seitlich gegen einen auf der Bundesstraße fahrenden Pkw VW Passat. Während die 33-jährige Fahrerin unverletzt blieb, erlitten ihre ebenfalls im VW sitzenden Kinder im Alter von fünf und sieben Jahren leichte Verletzungen. Sie wurden noch am Unfallort von einem Notarzt versorgt und anschließend mit einem Rettungswagen dem Klinikum Minden zugeführt.





Brandstiftung an Pkw-Polizeiinspektion Zweibrücken



Text: Polizeiinspektion Zweibrücken
Foto: Polizeiinspektion Zweibrücken



Phosphorgranate in Bachbett

Laatzen, Region Hannover (Nds), 19.01.2020
Am Sonntagnachmittag meldete eine Spaziergängerin bei der Laatzener Polizei einen rostigen runden Gegenstand im Bach Bruchriede in Laatzen-Rethen. Genau unter einer Brücke am Uithuizermeedenweg lag der etwa 60 cm lange runde Gegenstand. Nach Ankunft von Polizistin und der Ortsfeuerwehr Rethen wurde festgestellt, dass es sich um eine Phosphorgranate handelte. Umgehend wurden die Wanderweges rechts und links des Baches im Bereich des Wasseler Weges gesperrt und ein dreiteiliger Löschangriff (Wasser, Schaum und Pulver) aufgebaut.
Mehr im PDF...





Verkehrsunfall nach Eisglätte-Samtgemeinde Bothel Freiw. Feuerwehr



Text: Samtgemeinde Bothel Freiw. Feuerwehr
Foto: Samtgemeinde Bothel Freiw. Feuerwehr



Brand auf Kaminsims

Bad Honnef (NRW), 19.01.2020
Am Sonntag ging ein Alarm bei der Freiwilligen Feuerwehr Bad Honnef ein. Gemeldet wurde ein Brand auf einem Kaminsims in einem Wohnraum. Anwohner schafften es, mit einem Feuerlöscher Schlimmeres zu verhindern. Als die Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eintrafen, war das Feuer bereits gelöscht. Die Feuerwehr kontrollierten die Einsatzstelle und nahmen Nachlöscharbeiten vor. Aufgrund einer Verrauchung der Wohnung wurden vom Angriffstrupp die Fenster geöffnet und ein Überdrucklüfter in Stellung gebracht. Damit konnte der Rauch aus der Wohnung gedrückt werden. Die Bewohner wurden vom Rettungsdienst gesichtet und mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Nach 90 Minuten konnte der Einsatz beendet werden. Insgesamt befanden sich 34 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bad Honnef und ein RTW im Einsatz.





Feuerwehr löscht Grill-Sven Geist



Text: Sven Geist
Foto: Sven Geist



Angenommener Brandrauch war Wasserdampf

Moorhusen (Südbrookmerland), Lk. Aurich (Nds), 19.01.2020
In der Sonntagnacht wurde eine Bewohnerin eines Einfamilienhauses an der Tom-Brook-Straße in Moorhusen (Lk. Aurich/NI) durch ihre piependen Rauchmelder geweckt. Als sie im ersten Obergeschoss die Tür ihres Schlafzimmers öffnete, erblickte sie augenscheinlich Rauch in ihrem Haus. Sie zog sich in ihr Schlafzimmer zurück, wählte den Notruf und begab sich ans Fenster. Um 04:45 h wurden die Freiwillige Feuerwehr Südbrookmerland mit ihren fünf Ortsfeuerwehren, sowie der Rettungsdienst und die Schnelleinsatzgruppe Sanitätsdienst des DRK Südbrookmerland alarmiert. Die ersteintreffende Feuerwehr leitete umgehend die Rettung der Bewohnerin über die Steckleiter ein. Zwischenzeitlich wurde ein C-Strahlrohr vor der Nebeneingangstür in Stellung gebracht und die Tür gewaltsam eröffnet. Eine erhebliche Wolke verließ dabei das Gebäude, jedoch nicht wie angenommen Brandrauch, sondern Wasserdampf. Ein Defekt an der Heizungsanlage war dafür verantwortlich. 100 Einsatzkräfte waren vor Ort.





Gaststätte mit Bowlingbahn abgebrannt-Horst-Dieter Scholz / Bernd Behrens

PDF Datei MP4-Film  

Text: Horst-Dieter Scholz
Foto: Horst-Dieter Scholz / Bernd Behrens



Feuerwehr rettet verunfallten Forstarbeiter aus Berghang

Herzberg, Lk. Göttingen (Nds), 18.01.2020
Am Freitag um 09:35 h wurde die Feuerwehr Herzberg zusammen mit dem Rettungsdienst zu einem Forstunfall im Bereich des Forsthauses Rehagen gerufen.
Bei Baumfällarbeiten ca. 4 km oberhalb von Mühlenberg Richtung Hanskühnenburg war einer der beteiligten Forstarbeiter verunfallt und hatte sich eine schwere Beinfraktur zugezogen. Gemäß Forstrettungsplan wurde der Verunfallte von zwei Kollegen vor Ort betreut, während ein weiterer Kollege die eintreffenden Rettungskräfte am Forstrettungspunkt am Mühlenberg in Empfang nahm und zur Unfallstelle lotste.





Pkw in Glasfassade-Feuerwehr Retz



Text: Feuerwehr Retz
Foto: Feuerwehr Retz



Haus nach Brand unbewohnbar.

Odernheim am Glan (RP), 18.01.2020
Gegen 06:35 h wurde ein Wohnhausbrand in Odernheim am Glan, Maxdorf gemeldet. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte vor Ort, stand der Dachstuhl des Hauses im Vollbrand. Zwei männliche Bewohner retteten sich vermutlich durch einen Sprung aus einem Fenster, wobei sie verletzt und anschließend in umliegende Krankenhäuser verbracht wurden. Das schnelle Eingreifen der Feuerwehr verhinderte ein Übergreifen der Flammen auf weitere Gebäude. Ein unmittelbar an den Brand angrenzendes, unbewohntes Haus wurde dennoch beschädigt. Das Haus ist derzeit unbewohnbar.





Tödlicher Verkehrsunfall -Polizeidirektion Worms



Text: Polizeidirektion Worms
Foto: Polizeidirektion Worms



Windradbrand

Bodenwerder, Lk. Holzminden (Nds), 18.01.2020
Gegen 17:00 h gerät ein 100 Meter hohes Windrad bei Bodenwerder in Brand. Die Feuerwehr und die Polizei sperrten das Gelände weiträumig ab und informierten über Rundfunkdurchsagen die Bevölkerung "Türen und Fenster geschlossen" zu halten. Das Feuer wurde kontrolliert brennen gelassen und erlosch gegen 21:00 h. Der Sicherheitsbereich wurde aufrecht erhalten. Der Betreiber veranlasste weitere Maßnahmen.





Großeinsatz bei Werkstattbrand-Matthias Köhlbrandt

PDF Datei 

Text: Matthias Köhlbrandt
Foto: Matthias Köhlbrandt



Brand in Mehrfamilienhaus

Frankfurt am Main-Zeilsheim (HE), 18.01.2020
Am Nachmittag beschäftigte ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus auf der Bielefelder Straße die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Zeilsheim. Gegen 15:00 h wurde der Leitstele ein Feuer auf einem Balkon im Hochparterre eines dreigeschossigen Wohnhauses gemeldet. Zwei Propangasflaschen sowie diverse Gegenstände waren in Brand geraten. Bis zum Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatte sich der Brand bereits bis in die angrenzende Wohnung ausgedehnt. Durch dass Eingreifen der Feuerwehr, die das Feuer von mit Atemschutzgeräten ausgerüsteten Einsatzkräften mittels Strahlrohr bekämpfte, konnte eine weitere Ausbreitung verhindert werden. Abschließend wurde die betroffene Wohnung, die aufgrund der entstandenen Brand- und Rauchschäden zur Zeit nicht bewohnbar ist, mit einem Hochleistungslüfter entraucht.





Brand einer Industriemaschine -Moritz Gumin



Text: Moritz Gumin
Foto: Moritz Gumin



Verkehrsunfall mit zwei Pkw

Dortmund (NRW) , 17.01.2020
Gegen 21:00 h musste die Feuerwehr und der Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall auf den Brackeler Hellweg ausrücken. Hier war es zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw gekommen. Zwei Personen waren in ihren Fahrzeugen eingeschlossen und schwer verletzt. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass an dem Unfall insgesamt zwei Pkw beteiligt waren. In jedem Fahrzeug befand sich jeweils eine Person. Durch die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst wurde umgehend eine technische Rettung zur Befreiung der eingeschlossenen Personen eingeleitet. Aufgrund der Verletzungsmuster entschied sich die Einsatzleitung der Feuerwehr in Absprache mit den Notärzten zu einer sogenannten patientenschonenden Rettung. Hierfür musste bei einem der Fahrzeuge u. a. das Dach entfernt werden. Die verletzten Personen wurden nach der Befreiung und einer adäquaten Erstversorgung in Dortmunder Krankenhäuser transportiert. Im Einsatzverlauf mussten mehrere Personen aufgrund der Geschehnisse durch Notfallseelsorger an der Einsatzstelle betreut werden. Der Einsatz konnte nach etwa einer Stunde beendet werden.





Chlorgasalarm im Badepark Nagold-Kreisfeuerwehrverband Calw e.V.



Text: Kreisfeuerwehrverband Calw e.V.
Foto: Kreisfeuerwehrverband Calw e.V.



Verschluckt - sieben Fahrzeuge und ein Werbeschild beschädigt

Enkenbach-Alsenborn (RP), 17.01.2020
Eine Kettenreaktion löste am Freitagmittag ein Unfall in der Donnersbergstraße aus. Der 37-jährige Unfallverursacher hatte sich verschluckt. Er kam vorsorglich ins Krankenhaus. Wie der 37-Jährige angab, habe er während der Fahrt etwas gegessen und sich daran verschluckt. Der Mann musste husten und verlor die Kontrolle über seinen Kleintransporter. Das Auto kam von der Straße ab und krachte zunächst gegen das Werbeschild einer ortsansässigen Firma. Dabei riss das Schild aus der Verankerung und stürzte auf zwei parkende Autos. Der Wagen des 37-Jährigen knallte in der Folge gegen drei weitere geparkte Autos, und schleifte dabei das Werbeschild mit. Dadurch wurde noch ein parkendes Fahrzeug beschädigt. Am Ende waren sechs Autos, der Wagen des 37-Jährigen und das Werbeschild demoliert. Der Mann wurde vom Rettungsdienst vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.





Brände in Ilsede-Polizeiinspektion Salzgitter Polizeikommissariat Peine



Text: Polizeiinspektion Salzgitter Polizeikommissariat Peine
Foto: Polizeiinspektion Salzgitter Polizeikommissariat Peine



Baugerüst stürzt um

Westeresch, Lk. Rotenburg (Nds), 16.01.2020
Mit einem Großaufgebot von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei wurden am Nachmittag gegen 14:00 h die Einsatzkräfte der Feuerwehr aus Westeresch, Scheeßel und Lauenbrück alarmiert. Während Sanierungsarbeiten an einem Nebengebäude in der Dorfstraße ist ein Baugerüst mit zwei Personen umgestürzt. Eine Person wurde vom Gerüst geschleudert und die zweite Person wurde unter den Trümmerteilen vergraben. Unter sofortiger Behandlung der verschütteten Person durch den alarmierten Notarzt wurde das Baugerüst zurückgebaut, bis man die Person patientenschonend retten konnte. Beide Personen wurden danach vom Rettungsdienst ins Rotenburger Diakonieklinikum verbracht. Nach einer Stunde konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden.





Verkehrsunfall beim Auffahren auf die BAB 28-Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch



Text: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Foto: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch



Wohnungsbrand – Küche brennt komplett aus

Emmelndorf, Lk. Harburg (Nds), 16.01.2020
Sieben Personen hat die Freiwillige Feuerwehr Seevetal in der Nacht zu Donnerstag bei einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus im Seevetaler Ortsteil Emmelndorf gerettet. Insgesamt acht Menschen wurden durch den Brand betroffen. Der Wohnungsbesitzer erlitt durch den Brand eine schwere Rauchgasvergiftung, er wurde vor Ort notärztich versorgt und wurde anschließend ebenso einem Krankenhaus zugeführt wie ein weiterer Hausbewohner mit einer leichten Rauchgasvergiftung. Die brandbetroffene Wohnung wurde durch das Feuer schwer beschädigt, die Küche brannte aus.
Mehr im PDF...





Feuer in Küche -Florian Persuhn



Text: Florian Persuhn
Foto: Florian Persuhn



BAB 2 für Stunden lahmgelegt.

Barsinghausen / BAB 2, Region Hannover (Nds), 16.01.2020
Gegen 13:40 h wurde ein schwerer Verkehrsunfall auf der BAB 2 zwischen AS Bad Nenndorf und AS Wunstorf-Kolenfeld gemeldet. Es war zu einem Auffahrunfall mit drei Lastzügen und einem Transporter gekommen.
Auf der BAB 2 waren zwischen AS Kolenfeld und Garbsen Grünstreifenarbeiten, die einen Stau verursachten. Durch diesen Stau kam der Verkehr zum Stehen. Ein Lastzug übersah den stehenden Verkehr und fuhr auf den stehenden Lastzug auf, drifte nach rechts in den Graben und anschließend in ein Wäldchen ab.
Mehr im PDF...





Pkw brennt unter Carport-Polizei Bremerhaven



Text: Polizei Bremerhaven
Foto: Polizei Bremerhaven



Feuer in offener Mulde eines Sattelzuges

Essen (NRW), 15.01.2020
Am Abend ist die Feuerwehr nach Essen-Karnap gerufen worden. In der offenen Mulde eines fahrenden Sattelzuges war ein Feuer ausgebrochen. Das Fahrzeug transportierte 25 Tonnen Hausmüll von Ibbenbüren zum Müllheizkraftwerk Essen-Karnap. Im hinteren Bereich des Aufliegers wurde kurz vor dem Ziel Feuerschein sichtbar. Der Fahrer reagierte richtig, fuhr auf das Gelände des Müllheizkraftwerkes direkt auf eine für solche Fälle vorgesehene Fläche und trennte die Zugmaschine vom Auflieger. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten das Feuer mit Wasser und Schaum. Der Müll wird nach Abtrocknung dann später der Verbrennung zugeführt. Info: Mit solchen Sattelzügen (Schubboden-Lkw) werden unterschiedliche Produkte (z. B. auch Holzpellets) transportiert.





Polizisten stoppen Gefahrguttransporter-Polizei Münster



Text: Polizei Münster
Foto: Polizei Münster



Brand eines Transporters

Hannover (Nds), 15.01.2020
Am Mittwochabend wurde die Feuerwehr Hannover zu einem Brand auf dem Gelände PLATZprojekt e. V. nach Linden alarmiert. Verletzt wurde niemand.
Um 20:00 h wurde der Regionsleitstelle Hannover ein Brand auf dem Gelände
PLATZprojekt e. V. in der Fössestraße von Gästen eines Krökelturniers gemeldet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte es in einem Transporter vom Typ Mercedes Sprinter, der als Sauna umgebaut wurde. Die Feuerwehr löschte die brennende Sauna und wässerte umliegendes trockenes Strauchwerk, um eine Brandausbreitung zu verhindern. Die Sauna brannte vollständig aus, am Transporter entstand geringer Schaden. Im Einsatz waren 30 Einsatzkräfte von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr Hannover sowie ein Rettungswagen.





1.000 Strohballen brennen -Florian Persuhn

PDF Datei 

Text: Florian Persuhn
Foto: Florian Persuhn



INTERSCHUTZ-Jahr 2020 mit Konzert eröffnet

Hannover (Nds), 15.01.2020
Das Interschutzjahr 2020 begann am 11.01.2020 mit einem Neujahrskonzert der Feuerwehr Hannover und dem Feuerwehr-Orchester OPUS 112 im Kuppelsaal des Hannover Congress-Centrums. OPUS 112 hatte eine Rundreise durch Hannover in zwölf Musikstücken vorbereitet, also einen bunten Mix aus klassischen Werken großer Komponisten wie Richard Wagner und Dimitri Shostakovich, aber auch beliebte Künstler wie Queen präsentieren.
Mehr im PDF...





Motorradfahrer bei Unfall auf BAB 26-Polizeiinspektion Stade



Text: Polizeiinspektion Stade
Foto: Polizeiinspektion Stade



Schwer verletzter Motorradfahrer - Danke an die Ersthelfer

Lindenberg (Pfalz) (RP), 15.01.2020
Gegen 13:15 h kam es auf der K 16 zwischen Lindenberg und Wachenheim zu einem Verkehrsunfall. Bei einem Überholvorgang durch einen Motorradfahrer kam es zum Zusammenstoß mit einem in gleicher Richtung fahrenden Pkw. Hierbei wurde der 66-jährige Motorradfahrer von seinem Zweirad geschleudert und erlitt schwere Verletzungen, er wurde mit einem Rettungshelikopter zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus geflogen. Die 68-jährige Fahrerin erlitt lediglich leichte Verletzungen. Die K 16 wurde zum Zwecke der Rettung und der Verkehrsunfallaufnahme gesperrt. Ein großer Dank wird den Ersthelfern ausgesprochen, welche zufällig zur Unfallörtlichkeit kamen und großartige Erste Hilfe leisteten.





Verlorene Wellblechplatte-Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch

PDF Datei 

Text: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Foto: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch



Kollision mit Baum

Burrweiler (RP), 15.01.2020
Am Mittag, gegen 12:35 h, war auf der L 507 zwischen Hainfeld und Burrweiler ein 36-jähriger Pkw-Fahrer in einer leichten Linkskurve nach rechts auf die Bankette gekommen. Er übersteuerte dabei sein Fahrzeug, schleuderte diagonal über die Fahrbahn und kollidierte ca. 80 Meter weiter frontal mit einem Baum. Der Fahrer kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. An seinem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Neben Polizei und Rettungsdienst waren die Straßenmeisterei sowie die Feuerwehr im Einsatz.





Großbrand - eine Lagerhalle vernichtet-Kreisfeuerwehrverband Bodenseekreis e. V.

PDF Datei 

Text: Kreisfeuerwehrverband Bodenseekreis e. V.
Foto: Kreisfeuerwehrverband Bodenseekreis e. V.



Unratbrand im Bereich Nachtspeicherofen

Blumenau (Stadt Wunstorf), Region Hannover (Nds), 15.01.2020
Um 07:11 h wurden die Feuerwehr aus Blumenau, Luthe und Wunstorf sowie die Einsatzleitungsgruppe der Stadtfeuerwehr zu einem Zimmerbrand in Blumenau alarmiert.
Beim Eintreffen der ersten Kräfte waren Flammen in der unteren Wohnung eines Zweifamilienhauses zu sehen. Ein Bewohner konnte bereits aus der Wohnung fliehen, rannte im Verlauf aber wieder zurück ins Gebäude, um sich ein Getränk zu holen. Beim Versuch ihn davon abzuhalten, atmeten zwei Polizisten sowie der Bewohner Rauchgase ein.
Mehr im PDF...





Gartenlaube brennt-Freiwillige Feuerwehr Königswinter



Text: Freiwillige Feuerwehr Königswinter
Foto: Freiwillige Feuerwehr Königswinter



Baugerüst in Methler umgestürzt

Kamen (NRW), 14.01.2020
Die Löschgruppe Westick der Freiwilligen Feuerwehr Kamen sowie die hauptamtliche Wache befinden seit den frühen Abendstunden in einem Einsatz an der Germaniastraße im Stadtteil Kamen-Methler. Dort sind infolge von Sturmeinwirkungen Teile eines Baugerüstes auf den Parkplatz eines Supermarktes gestürzt. Das Baugerüst reichte bis zum 6. Obergeschoss des Gebäudes.
Mehr im PDF...





Von der Straße auf die Tieflader-Rampe-Polizei Münster



Text: Polizei Münster
Foto: Polizei Münster



Polizei erlöst Wildschwein vom Leiden

Enkenbach-Alsenborn (RP), 13.01.2020
Nach einem Unfall mit einem Wildschwein am Montagnachmittag auf der Landstraße zwischen Kaiserslautern und Enkenbach musste die Polizei das verletzte Tier von seinem Leid erlösen. Das Schwein war zuvor auf die Straße gerannt und von einem Pkw erfasst worden. Schwer verletzt blieb das Tier auf der Fahrbahn liegen. Mit zwei Schüssen erlösten die Beamten das Wildschwein. Sie informierten die Straßenmeisterei, die sich um den Kadaver kümmerte.





Fahranfänger fährt in Gegenverkehr-Polizei Minden-Lübbecke



Text: Polizei Minden-Lübbecke
Foto: Polizei Minden-Lübbecke



Linienbus abgedrängt

Zeugen gesucht! Rufnummer 04266-8505

Westerwalsede, Lk. Rotenburg (Nds), 13.01.2020
Am Montagmorgen gegen 07:40 h wollte der 63-jährige Fahrer eines Linienbusses von der Rotenburger Straße in den Kreisel einfahren. Dabei kam ihm ein Kleinwagen entgegen, der den Kreisverkehr entgegen der vorgeschrieben Fahrtrichtung befuhr. Beim Ausweichen stieß der Schulbus mit der rechten Fahrzeugseite gegen eine Schutzplanke. Der Fahrer blieb unverletzt, Fahrgäste befanden sich glücklicherweise noch nicht im Bus. Die Fahrerin oder der Fahrer des Klein-Pkw flüchtete von der Unfallstelle in Richtung "Auf dem Adel".





Ungewolltes Souvenir aus Urlaub mitgebracht-Feuerwehr Köln



Text: Feuerwehr Köln
Foto: Feuerwehr Köln



Auffahrunfall zweier Lkw

Petershagen (NRW), 13.01.2020
Auf der L 770 ist es am Montagmorgen zu einem Auffahrunfall mit zwei Lastwagen sowie einem Auto gekommen. Dabei kam ein Sattelschlepper von der Fahrbahn ab und durchbrach die Leitplanke. Ein Lastwagenfahrer zog sich Verletzungen zu. Da die Fahrzeuge die Fahrbahn blockierten sowie zur Bergung des Sattelschleppers, musste die Landesstraße komplett gesperrt werden. Diese dauert noch an. Mit der Freigabe der Straße ist erst in den frühen Abendstunden zu rechnen. Dadurch kam und kommt es im Bereich um Petershagen zu Verkehrsbehinderungen.
Mehr mehr PDF...





Schwerer Zusammenstoß fordert vier Verletzte-Carsten Schaffhauser

PDF Datei 

Text: Carsten Schaffhauser
Foto: Carsten Schaffhauser



Einfamilienhaus nach Brand unbewohnbar

Bergisch Gladbach (NRW), 13.01.2020
Um 13:19 h über ein Feuer in einem Gebäude im Stadtteil Alt-Refrath von Bergisch Gladbach informiert. Eine Nachbarin des betroffenen Einfamilienhauses gab an, dass es unklar sei, ob die Bewohner das Haus bereits verlassen haben und wies darauf hin, dass ein Bewohner stark gehbehindert sei. Die Leitstelle entsandte aufgrund der Meldung umgehend die beiden hauptamtlich besetzten Feuerwachen 1 und 2, die ehrenamtlichen Löschzüge Refrath und Stadtmitte, den Einsatzführungsdienst, zwei Rettungswagen und den Notarzt an die Einsatzstelle in der Straße Halbenmorgen.
Mehr im PDF...





Brand eines Wohngebäudes mit 10 Mietwohnungen-Horst-Dieter Scholz

PDF Datei 

Text: Polizeiinspektion Gifhorn
Foto: Horst-Dieter Scholz






Anzeige 5
Blank Anzeige 6





Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verstanden