Logo Mediaprodukte Horst-Dieter Scholz Shop
Anzeige 9

Blaulicht

Einsätze

< Einsätze 2019

Brandschutztechnik

Blaulichtfahrzeuge

Historie

Polizei

Hilfsorganisationen

Produkte im Shop

Anzeige 1
Anzeige 2
Blank Anzeige 3
Blank Anzeige 4
Anzeige 5

BLAULICHT: Einsätze



Dritter Verkehrsunfall auf der K 53 in einer Woche

Brietlingen, Lk. Lüneburg (Nds), 29.09.2019
Die K 53 ist durch die Straßensperrungen bei Brietlingen und in Bockelkathen seit Wochen höher frequentiert als sonst. In dieser Woche ereigneten sich drei Verkehrsunfälle. Beginnend mit dem Verkehrsunfall am Donnerstag, kam es am Freitag zu einem Unfall an der Abzweigung nach Brietlingen. Dort musste die Feuerwehr glücklicherweise nicht tätig werden. Am Samstagmorgen hörten Teilnehmer eines Lehrgangs an der FTZ in Scharnebeck einen lauten Knall an der naheliegenden K 53. Sofort wurde der Scharnebecker Rüstwagen besetzt, um die Unfallstelle abzusichern und Erste Hilfe zu leisten. Drei Pkw sind im Zuge eines missglückten Überholmanövers in einem Unfall verwickelt worden. Die Teilnehmer betreuten eine Frau bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. An einem Pkw liefen Betriebsstoffe aus, die von der Feuerwehr aufgefangen worden sind. Die Kreisstraße war für die Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt.





Polizist bei Einsatz verletzt-Symbol



Text: Polizeiinspektion Osnabrück
Foto: Symbol



Verkehrsunfall auf der L 213 fordert eine Verletzte

Hanstedt, Lk. Harburg (Nds), 29.09.2019
Bei einem Verkehrsunfall zwischen Hanstedt und Asendorf ist am Sonntagmorgen eine 21-Jährige verletzt worden. Die junge Fahrerin verunglückte gegen 04:00 h kurz vor der Abzweigung Richtung Marxen. Sie kam mit ihrem Pkw Seat Tarraco auf gerader Strecke von der Straße ab, überschlug sich und blieb mit dem Dach nach unten im Seitengraben liegen. Zunächst war unklar, ob die Fahrerin dabei im Fahrzeug eingeklemmt wurde. Die Freiwillige Feuerwehr Hanstedt wurde zur Einsatzstelle alarmiert. Ein Ersthelfer konnte die Frau vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte aus ihrem Fahrzeug befreien. Die Feuerwehrkräfte übernahmen die Betreuung der Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und auf das Ausleuchten der Einsatzstelle. Die Unfallfahrerin wurde ins Krankenhaus verbracht.





Mehrere schwere Unfälle auf der BAB 1-Polizeiinspektion Rotenburg ESD BAB Sittensen

PDF Datei 

Text: Polizeiinspektion Rotenburg ESD BAB Sittensen
Foto: Polizeiinspektion Rotenburg ESD BAB Sittensen



Ruderhaus zerstört

Wittingen/Gifhorn/Uelzen, Lk. Gifhorn (Nds), 28.09.2019
Am Samstagabend befuhr das lediglich mit Ballastwasser beladene in Duisburg beheimatete Tankschiff auf seiner Reise von Osnabrück nach Brunsbüttel den Elbe-Seitenkanal im Bereich Wittingen, Landkreis Gifhorn. Bedingt durch eine Baustelle, musste der Schiffsführer sein Fahrzeug vor der dortigen Engstelle aufstoppen, um einen "Entgegenkommer" durchzulassen.
Mehr im PDF...





Strohballen brennen -Florian Persuhn



Text: Florian Persuhn
Foto: Florian Persuhn



Frontal gegen Lkw - ein Toter

Erkrath (NRW), 28.09.2019
Die hauptamtliche Wache und die Löschgruppe 1 des Löschzuges Alt-Erkrath wurden am Samstag um 18:08 h zu einem schweren Verkehrsunfall auf die Erkrather Straße alarmiert. Da Passanten beim Notruf bereits angegeben hatten, dass mindestens eine Person in einem Pkw eingeklemmt sei und ein Lkw im Graben liegen würde, entsendete die Kreisleitstelle zusätzlich zwei Rettungswagen der Feuerwehr Erkrath und ein Notarzteinsatzfahrzeug der Feuerwehr Mettmann.
Mehr im PDF...





Schuppenbrand-Lennart Fieguth



Text: Lennart Fieguth
Foto: Lennart Fieguth



Zehn Verletzte nach Brand in Klinikgebäude

Sehnde, Region Hannover (Nds), 27.09.2019
In der Nacht zu Freitag ist es in einem Hauswirtschaftsraum eines Klinikgebäudes an der Wahrendorffstraße (Ilten) zu einem Feuer gekommen. Die Kripo geht von einem technischen Defekt als Ursache aus. Nach bisherigen Erkenntnissen hatten Mitarbeiter kurz vor Mitternacht dichten Rauch bemerkt und daraufhin die Rettungskräfte alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr drang der dichte Rauch bereits aus dem Dach des Gebäudes.
Insgesamt zehn Bewohnerinnen und Bewohner wurden vor Ort aufgrund von Atembeschwerden untersucht. Rettungswagen brachten zwei von ihnen zur weiteren Behandlung in eine Klinik.
Die Kriminalpolizei geht nach ihrer heutigen Untersuchung davon aus, dass ein technischer Defekt an einem Wäschetrockner das Feuer verursacht hat.





Kontrolle verloren-Uwe Bock



Text: Markus Herzberg
Foto: Uwe Bock



Person unter Pkw eingeklemmt

Bad Sachsa, Lk. Göttingen (Nds), 27.09.2019
Um 11:40 h wurde der Rüstzug der Stadtfeuerwehr Bad Sachsa, bestehend aus LF 10/12 und RW 2 der Ortsfeuerwehr Neuhof, sowie LF 20 und ELW 1 der Ortsfeuerwehr Bad Sachsa, zu einer eingeklemmten Person in den Finkenweg alarmiert. Die eintreffenden Kräfte fanden vor Ort eine Dame vor, die unter ihrem Auto lag und bereits vom Rettungsdienst versorgt wurde. Das Fahrzeug wurde gegen Wegrollen gesichert und die Besatzung des RTW bei der Versorgung der Patientin unterstützt. Nach Absprache mit dem Notarzt des Rettungshubschraubers Christoph 37 aus Nordhausen wurde die Frau unter dem Auto hervor gehoben und an den Rettungsdienst übergeben, danach konnten die 20 Kräfte der Feuerwehr wieder einrücken. Der Einsatz war gegen 12:45 h beendet.





Zwei Lkw verunfallt - eine Person leicht verletzt-Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch



Text: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Foto: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch



Auto prallt gegen Fahrdrahtmast

Frankfurt a.M. (HE), 27.09.2019
Bei einem Verkehrsunfall sind am Freitagmorgen zwei Personen schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich gegen 02:00 h auf der Hanauer Landstraße in Fahrtrichtung Hanau. In Höhe der Einmündung zur Dieselstraße prallte ein Audi gegen einen Fahrdrahtmast der Straßenbahn. Durch das Unfallereignis wurde ein Mann im Fahrzeug eingeklemmt und musste mit Rettungsgeräten von der Feuerwehr befreit werden. Eine Frau, die ebenfalls im Fahrzeug saß, wurde vom Rettungsdienst behandelt. Nach der rettungsdienstlichen Erstversorgung vor Ort wurden beide Patienten mit Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Der Einsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst dauerte bis etwa 03:30 h an.





20 m hohe Wasserfontäne-Feuerwehr Gelsenkirchen



Text: Feuerwehr Gelsenkirchen
Foto: Feuerwehr Gelsenkirchen



VW-Transporter stürzt auf Seite

Petershagen (NRW), 26.09.2019
Am Donnerstag ist ein Transporter ins Schleudern gekommen und dabei umgestürzt. Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein 39-Jähriger gegen 07:15 h die Friedewalder Straße in Fahrtrichtung Minden. Nach Zeugenaussage geriet der Lieferwagen kurz hinter der Einmündung zur Straße "Diekhoff" nach rechts von der Straße ab und kollidierte dort mit Verkehrsschildern sowie einem Zaunpfeiler. Daraufhin schleuderte der VW zurück auf die Fahrbahn, geriet ins Wanken und kippte schließlich auf die linke Fahrzeugseite. Dabei erlitt der Fahrer Verletzungen und wurde von Kräften des Rettungsdienstes ins Klinikum Minden gebracht.





Polizei fasst mutmaßlichen Brandstifter-Horst-Dieter Scholz

PDF Datei 

Text: Polizeiinspektion Gifhorn
Foto: Horst-Dieter Scholz



Ermittlungen wegen des Missbrauchs von Notrufen

Themeninfo: Missbrauch von Notrufen

Oldenburg, Lk. Oldenburg (Nds), 26.09.2019
Insgesamt fast vierzigmal hat ein 51-jähriger Oldenburger am Mittwoch bei der Polizei angerufen, um telefonisch eine Anzeige zu erstatten.

Der Mann meldete sich erstmals gegen 19:00 h über Notruf bei der Leitstelle der Polizei und forderte den Beamten am Telefon auf, eine Anzeige wegen Beleidigung entgegen zu nehmen. Dem Oldenburger wurde erklärt, dass telefonisch keine Strafanzeigen erstattet werden können.
Mehr im PDF...





Pkw kollidiert mit Streifenwagen -Symbol



Text: Polizeidirektion Hannover
Foto: Symbol



Kreuzungsunfall in Espenkamp

Espelkamp, Minden, Diepenau (NRW), 25.09.2019
Bei dem Zusammenstoß zweier Autos auf der Kreuzung Osnabrücker Straße/L 770 am Mittwochnachmittag erlitten zwei Frauen leichte Verletzungen. Eine 55-jährige Pkw-Citroen-Fahrerin war aus Richtung Frotheim kommend auf der Diepenauer Straße unterwegs. Als sie gegen 14:45 h die L 770 geradeaus überqueren wollte, kam es zur Kollision mit dem Pkw Mercedes. Der Mercedes fuhr zu diesem Zeitpunkt auf der Vorfahrtsstraße in Richtung Petershagen und versuchte noch vergeblich durch ein Bremsmanöver den Aufprall zu verhindern. Durch die Wucht wurde der Mercedes in den Graben geschleudert. Der Citroen wurde ebenfalls herumgerissen und stieß noch gegen ein Straßenschild. Während der Rettungswagen die Mercedes-Fahrerin zur weiteren Behandlung ins Klinikum nach Minden brachte, kam die Diepenauerin ins Krankenhaus nach Lübbecke. Die Reinigung der mit Öl verschmutzen Unfallstelle übernahm die Feuerwehr.





Vorfahrtverletzung-Polizeiinspektion Celle



Text: Polizeiinspektion Celle
Foto: Polizeiinspektion Celle



Person im Abwasserkanal

Köln (NRW), 25.09.2019
Um 12:03 h wurde die Feuerwehr Köln von der Polizei über Hilferufe aus einem Abwasserkanal im Kreuzungsbereich Bergerstraße / Josefstraße informiert. Umgehend entsandte die Leitstelle der Feuerwehr Köln ein Löschfahrzeug der Feuerwache in Porz, sowie den Rettungsdienst zur Einsatzstelle. Nach einer kurzen Erkundung durch die ersteintreffenden Einsatzkräfte stellte sich vor Ort heraus, das tatsächlich eine männliche Person in einem ca. fünf Meter unter Straße befindlichen Abwasserkanal „gekrabbelt“ war.
Mehr im PDF...





Auto fährt in Döner-Imbiss-Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden



Text: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Foto: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden



Lagerhalle mit zwei Werkstätten in Flammen

Bad Salzuflen (NRW), 25.09.2019
Ein Feuer beschäftigte am Wochenende 70 THW-Helferinnen und -Helfer. Sie unterstützten die Löscharbeiten der Feuerwehr in einer Lagerhalle. Hierbei erstreckten sich die Aufgaben für die Einsatzkräfte über mehrere Bereiche – unter anderem pumpten sie Löschwasser und stellten die Stromversorgung sicher.
Mehr im PDF...





Seute Deern gehoben-THW Kiel

PDF Datei 

Text: THW Kiel
Foto: THW Kiel



Opel-Fahrerin will Notarztwagen Platz machen

Blasheim (NRW), 25.09.2019
Bei dem Versuch, einem mit Blaulicht und Martinhorn herannahende Notarztwagen schnell Platz zu machen, ist es auf der Hauptstraße (B 65) am frühen Montagnachmittag zu einem Unfall gekommen. Dabei erlitt ein 53-jähriger Rollerfahrer aus Preußisch Oldendorf leichte Verletzungen.
Eine 58-jährige Opel-Fahrerin aus Lübbecke war gegen 13:45 h auf der Bundesstraße in westlicher Richtung unterwegs, als sich der Notarztwagen von hinten näherte. In ihren Bemühungen, dem Einsatzwagen freie Bahn zu schaffen, lenkte sie ihren Kleinwagen in Höhe der Einmündung "Zur Tiefen Fuhr" nach links in den Gegenverkehr. Der entgegenkommende Rollerfahrer machte daraufhin eine Vollbremsung, wodurch sein Zweirad auf der nassen Straße wegrutschte und der 53-Jährige auf die Fahrbahn stürzte. Zu einer Kollision mit dem Pkw kam es laut Polizei nicht. Der Fahrer des Einsatzfahrzeugs stoppte sofort und er sowie eine Notärztin kümmerten sich umgehend um die Versorgung des 53-Jährigen. Anschließend kam der Preußisch Oldendorfer mit einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus.





Vollbrand eines Reihenhauses -Feuerwehr Bergisch Gladbach

PDF Datei 

Text: Feuerwehr Bergisch Gladbach
Foto: Feuerwehr Bergisch Gladbach



Feuerwehr rettet Baby-Katze

Bremen (HB), 25.09.2019
Die Feuerwehr Bremen konnte in Zusammenarbeit mit dem ADAC und der Polizei am Morgen eine Baby-Katze retten. Der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle wurde von Anwohnern der Manteuffelstraße in Bremen-Fesenfeld eine Katze in einer vermutlichen Notlage gemeldet: Aus dem Motorraum eines Pkw kam verzweifeltes Miauen.
Mehr im PDF...





Rettungswagenbesatzung mit Schusswaffe bedroht-Symbol



Text: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg Polizeikommissariat Bückeburg
Foto: Symbol



Transporter gegen Laternenmast

Wilhemshaven (Nds), 25.09.2019
Am Mittwochmittag gegen 13:00 h befuhr ein Kleintransporter die Flutstraße in Richtung Alt-Voslapp mit augenscheinlich stark überhöhter Geschwindigkeit.
In der dortigen langgezogenen Linkskurve verlor der Fahrer die Kontrolle, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, schleuderte gegen einen Laternenmast. Eine 20-jährige Radfahrerin befuhr den dortigen Radweg in südliche Richtung. Als sie den Transporter direkt auf sich zukommen sah, wich sie nach links in eine Hecke aus. Der Transporter berührte das Fahrrad nur leicht, so dass sie zu Fall kam und dabei nur leicht verletzt wurde. Der Transporter schleuderte weiter auf dem Geh-/Radweg gegen einen weiteren Laternenmast mit Haltestellenschild, fuhr gegen eine Hecke. Der Zaun des Nachbargrundstücks stoppte ihn.





Feuer auf Flachdach -Feuerwehr Essen



Text: Feuerwehr Essen
Foto: Feuerwehr Essen



Unfall mit Gefahrguttransporter

Braunschweig (Nds), 24.09.2019
In Höhe der Tank- und Rastanlage Zweidorfer Holz kam der Verkehr auf dem Hauptfahrstreifen in Fahrtrichtung Berlin aufgrund eines Staus zum Stehen. Der 48-jährige Fahrer eines Sattelzuges bemerkte dieses zu spät und fuhr auf einen stehenden Gefahrguttransporter auf. Durch die Wucht des Aufpralles wurden auch die nächsten beiden Lastwagen davor in den Unfall verwickelt. Aus dem Gefahrgutanhänger war eine Rauchentwicklung erkennbar, so dass zunächst eine Warnmeldung für die Bevölkerung erfolgte. Hier konnte aber schnell wieder Entwarnung gegeben werden. Der Unfallverursacher und der 62-jährige Gefahrgutfahrer wurden in den Fahrerhäusern eingeklemmt und mussten befreit werden. Sie verletzten sich bei dem Unfall schwer. Auch die anderen beiden Lkw-Fahrer im Alter von 29 und 49 Jahren wurden zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus gefahren.
Drei Polizeibeamte, die zuerst an der Unfallstelle waren, kamen mit Atembeschwerden zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus. Auch diverse Feuerwehrleute wurden im Rahmen der Bergungsarbeiten verletzt. Aus einem Behälter in dem beteiligten Lkw trat Salpetersäure aus. Die Feuerwehr war über Stunden mit der Bergung der Chemikalien beschäftigt. Die Sperrung der Autobahn blieb bis in die Abendstunden des 25.09.19 bestehen.





Pkw kommt von Fahrbahn ab und fällt drei Bäume-Polizeiinspektion Celle



Text: Polizeiinspektion Celle
Foto: Polizeiinspektion Celle



Schwerer Verkehrsunfall auf der BAB 1

Maschen / BAB 1, Lk. Harburg (Nds), 24.09.2019
Einen lebensgefährlich Verletzten, einen zerstörten Klein-Lkw und einen beschädigten Lkw hat ein schwerer Verkehrsunfall am Dienstagvormittag auf der BAB1, Richtungsfahrbahn Hamburg, zwischen dem Maschener Kreuz und der Anschlussstelle Harburg gefordert. Aus noch ungeklärter Ursache war dabei gegen 09:15 h der Fahrer des Klein-Lkw auf einem vor ihm befindlichen Sattelzug aufgefahren, der Fahrer wurde durch die Wucht des Aufpralls schwerst in seiner völlig zerstörten und zusammengedrückten Fahrerkabine eingeklemmt.





Lkw beschädigt Schlauchbrücke-Symbol



Text: Polizeiinspektion Diepholz
Foto: Symbol



Technischer Defekt in Lampe löst Feueralarm aus

Garbsen, Region Hannover (Nds), 23.09.2019
Am Montagmorgen gegen 07:45 h führte ein technischer Defekt in einer Lampe zu einer Rauchentwicklung die die Brandmeldeanlage das Johannes Kepler Gymnasiums auslöste. Der Hausmeister bestätigte die Rauchentwicklung im 3. Obergeschoß des Schulgebäudes. Daraufhin wurden zwei Züge der Stadtfeuerwehr Garbsen alarmiert.
Es machten sich Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehren Garbsen, Horst, Meyenfeld und Schloß Ricklingen sowie die Besatzung des Einsatzleitwagens der Stadtfeuerwehr auf den Weg in den Stadtteil Auf der Horst.
Mehr im PDF...





Ofen entzündet sich-Jens Führer



Text: Jens Führer
Foto: Jens Führer



Unterstützung Rettungsdienst, Polizeibeamte angegriffen und verletzt

Northeim, Lk. Northeim (Nds), 23.09.2019
Am Montag forderte der Rettungsdienst für die Durchsetzung einer behördlich verfügten Zwangseinweisung eine Streife der Polizei zur Unterstützung an. Nach dem erfolglos versucht wurde, die einzuweisende Person zu überreden, sich selbstständig aus der Wohnung zum Rettungswagen zu begeben, wendeten die Beamten einfache körperliche Gewalt an, um die Person aus der Wohnung zu führen. Die Situation eskalierte, in dem die Frau nach den Beamten schlug und in der weiteren Auseinandersetzung durch Tritte die Beamten verletzte. Es gelang schließlich den Beamten, die Frau zu fixieren und in den Krankenwagen zu verbringen. Durch die Angriffe wurde eine 24-Jährige Beamtin so verletzt, dass sie nicht mehr dienstfähig war. Der 27-Jährige Polizeibeamte wurde auch verletzt, kann aber weiterhin seinen Dienst versehen.





Mitten auf Kreisstraße angehalten-Polizeiinspektion Celle



Text: Polizeiinspektion Celle
Foto: Polizeiinspektion Celle



Spiegel von Rettungswagen abgerissen

Zeugen gesucht

Nienstädt/Sülbeck, Lk. Schaumburg, (Nds), 23.09.2019
Ein Lkw mit Planenauflieger hat am Montag gegen 15:00 h beim Linksabbiegen von der Bundesstraße 65 auf die Kirchhorster Straße in Nienstädt/Sülbeck, einen Rettungswagen beschädigt und wird seitdem als unfallflüchtiges Fahrzeug gesucht.
Beide Fahrzeuge standen aus Richtung Bückeburg kommend an der rotzeigenden Ampel, wobei sich der Lkw auf der Linksabbiegespur eingeordnet hatte. Der Lkw-Auflieger riss beim Abbiegevorgang den linken Außenspiegel vom Rettungswagen ab und setzte seine Fahrt fort.






Anzeige 5
Blank Anzeige 6