Logo Mediaprodukte Horst-Dieter Scholz Shop
Anzeige 9

Blaulicht

Einsätze

< Einsätze 2019

Brandschutztechnik

Blaulichtfahrzeuge

Historie

Polizei

Hilfsorganisationen

Produkte im Shop

Anzeige 1
Anzeige 2
Blank Anzeige 3
Blank Anzeige 4
Anzeige 5

BLAULICHT: Einsätze



Gasalarm löst Rettungseinsatz aus

Bad Nenndorf, Lk. Schaumburg (Nds), 08.12.2019
Am Sonntagnachmittag kam es zu einem größeren Rettungseinsatz. Nachdem durch Bewohner eines Mehrfamilienhauses gemeldet wurde, dass eine Person beim Duschen bewusstlos zusammengebrochen sei, haben Rettungssanitäter vor Ort eine erhöhte CO-Konzentration durch einen mitgeführten CO-Warner festgestellt. Anschließend war die Feuerwehr mit 20 Kräften vor Ort und die Rettungskräfte waren mit einem Notarztwagen und drei Rettungswagen vertreten. Es wurde festgestellt, dass das Gas vermutlich durch eine defekte Gastherme ausgetreten ist. Die Feuerwehr stellte das Gas ab und lüftete das komplette Haus. Letztendlich blieb es bei einer durch Gas verletzten Person, die mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht wurde.





 Verkehrsunfall mit drei beteiligten Pkw-Jens Führer



Text: Jens Führer
Foto: Jens Führer



Verkehrsunfall mit Leichtkraftrad

Neustadt/Weinstraße (RP), 08.12.2019
Gegen 20:15 h kam es in der Landauer Straße unterhalb des Bahnhofs zu einem Verkehrsunfall, bei dem der Fahrer und die Mitfahrerin eines Leichtkraftrades leicht verletzt wurden. Ein 31-jähriger Autofahrer befuhr die Landauer Straße aus Richtung Talstraße und wollte an der Kreuzung Exterstraße nach links in diese einbiegen. Hierbei übersah er den entgegenkommenden Leichtkraftradfahrer, so dass es zum Zusammenstoß kam. Fahrer und Mitfahrerin erlitten Prellungen und Schürfwunden an Knien und Handgelenk. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.







Text: Polizeiinspektion Haßloch
Foto: Polizeiinspektion Haßloch



Alarm: Kohlenstoffmonoxid-Vergiftung

Themeninfo: CO, das schleichende Gift

Wedemark, Region Hannover (Nds), 08.12.2019
Eine sechsköpfige Familie ist am Sonntagabend, 23:00 h, durch Kohlenstoffmonoxid(CO)-Austritt in ihrem Haus im Ortsteil Negenborn verletzt worden. Der 13-jährige Sohn hatte die Gefahr bemerkt und eine Bekannte angerufen, die die Feuerwehr alarmiert hat. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der 13-Jährige bemerkt, dass seine Eltern (Vater 41, Mutter 38) nicht mehr aufstehen konnten. Daraufhin rief er eine Bekannte an, die schlussendlich die Feuerwehr alarmierte.
Mehr im PDF..





Gerüst drohte zu kippen-Eilbertus Stürenburg jun.



Text: Eilbertus Stürenburg jun.
Foto: Eilbertus Stürenburg jun.



Tödlicher VU am 2. Advent

Lüdersburg, Lk. Lüneburg (Nds) , 08.12.2019
Am Sonntagmorgen wurde um 07:13 h die Feuerwehr Lüdersburg zu einem Verkehrsunfall mit auslaufenden Betriebsstoffen auf den „Bachkoppelweg“ zwischen Bockelkathen und Neu Jürgenstorf alarmiert. Schon auf der Anfahrt der Feuerwehr gab es die traurige Nachricht vom Rettungsdienst das der Fahrer in seinem Fahrzeug verstorben ist. Ein 32-jähriger Audi Fahrer kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Da anfangs von zwei Fahrzeuginsassen ausgegangen wurde, die zweite Person aber nicht auffindbar war, wurden die Feuerwehren Echem und Scharnebeck sowie die Rettungshundestaffel des DRK und der Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera nachalarmiert.





Gebäudebrand -Thomas Klamet

PDF Datei 

Text: Thomas Klamet
Foto: Thomas Klamet



Arbeitsreicher Samstag

Ramelsloh, Lk. Harburg (Nds), 07.12.2019
Ein arbeitsreicher Samstag liegt hinter den Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Seevetal. Vier Einsätze forderten die Feuerwehren im Laufe des Samstags, dabei wurde ein Fahrzeugbrand gelöscht, ein Feuer in einer Zwischenwand wurde verhindert, und zwei Ölspuren mussten abgestreut werden.
Die erste Alarmierung durch die Winsener Rettungsleitstelle lief um 08:58 h für die Freiwillige Feuerwehr Ramelsloh auf.
Mehr im PDF...





Schwerer Verkehrsunfall mit Fahranfänger-Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland



Text: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland
Foto: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland



Autofahrerin bei Frontalzusammenstoß lebensgefährlich verletzt

Buxtehude, Lk. Stade (Nds), 07.12.2019
Am Morgen, gegen 06:10 h, kam es in der Harburger Straße zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem drei Autoinsassen zum Teil schwerste Verletzungen erlitten.
Nach Angaben von Zeugen war ein 42-jähriger Audi-Fahrer aus Richtung B 73 kommend in Richtung Innenstadt unterwegs, hatte nach dem Passieren der Bahnunterführung die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war am Ausgang einer dortigen Rechtskurve nach links auf die Gegenfahrbahn geraten.
Mehr im PDF...





Rettungsgasse hat funktioniert-Polizeiautobahnstation Ruchheim



Text: Polizeiautobahnstation Ruchheim
Foto: Polizeiautobahnstation Ruchheim



Zwei Lkw verunfallt

Uelzen, Lk. Uelzen (Nds), 06.12.2019
Am Morgen wurden gegen 03:10 h die Feuerwehren Gr. Liedern und Uelzen sowie der Rettungsdienst des DRK zu einem Lkw-Brand auf die B 71 alarmiert. Kurz nach der ersten Meldung erfolgte die Alarmstufenerhöhung, da davon ausgegangen werden musste, dass die Fahrer der zwei beteiligten Lkw in ihren Zugmaschinen eingeklemmt waren und ein Lkw bereits Feuer gefangen hatte. In Folge dessen wurde die Feuerwehr Kirchweyhe mit einem weiteren hydraulischen Rettungssatz sowie die DRK-Bereitschaft Kreis Uelzen nachalarmiert.
Mehr im PDF...





Fahrer verstirbt an Unfallstelle-Thorsten Steiger



Text: Thorsten Steiger
Foto: Thorsten Steiger



Mutter mit Kleinkind hat sich ausgeschlossen

Laatzen, Region Hannover (Nds), 06.12.2019
Am Nikolaustag rückte die Ortsfeuerwehr gegen Mittag zu einem ungewöhnlichen Einsatz aus. Die Mutter kurz auf den Balkon ging auf den Balkon, um ihren Mann zu verabschieden. Die Balkontür zur Wohnung ging zu und die Mutter war auf dem Balkon "gefangen". Zusammen mit der Polizei halfen sie einer Mutter vom Balkon zu ihrem weinenden Kleinkind. Um 11:53 h wurde die Ortsfeuerwehr Laatzen mit den Stichworten "Mutter ist auf dem Balkon ausgesperrt und das vier Monate alte Kind ist noch in der Wohnung" alarmiert. Die Polizei war schon vor Ort. Mit speziellem Werkzeug konnten die ehrenamtlichen Retter der Feuerwehr die Wohnungstür schnell öffnen, um 12:07 h waren Mutter und Tochter wieder vereint.





Zwei Linienbusse brennen -Marc Henkel

PDF Datei 

Text: Marc Henkel
Foto: Marc Henkel



Brennende Strohballen

Wiesbaden-Igstadt (HE), 05.12.2019
Am Donnerstagabend gegen 17:30 h wurde die Feuerwehr Wiesbaden nach Igstadt alarmiert. Dort brannten gelagerte Stroh-Rundpressballen. Da bei einem Dutzend Strohballen eine Brandzehrung feststellbar war, wurde mit den Kräften der Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehr Igstadt und Kloppenheim die Brandbekämpfung durchgeführt. Hierzu wurden zur Sicherstellung der Wasserversorgung auch Tanklöschfahrzeuge eingesetzt. Die Strohballen mussten dazu auseinander gezogen werden, um an die Brandnester zu gelangen. Hierbei wurden die Einsatzkräfte von einem örtlichen Landwirt unterstützt. Seitens der Feuerwehr waren 20 Einsatzkräfte vor Ort. Gegen 20:00 h konnte der Einsatz beendet werden.





Garagenbrand -Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch



Text: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Foto: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch



Fußgänger quert vierspurige Fahrbahn

Münster (NRW), 05.12.2019
Ein Fußgänger querte, nachdem er aus dem Bus gestiegen war, die vierspurige Straße in Richtung Innenstadt. Dabei sah er den von links kommenden 39-jährigen Münsteraner in seinem Skoda zu spät. Der Münsteraner wurde auf die Motorhaube aufgeladen, prallte gegen die Windschutzscheibe und fiel auf die Straße. Rettungskräfte brachten ihn schwerverletzt in ein Krankenhaus. Für etwa 80 Minuten war der Friesenring gesperrt, es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr.





Zimmerbrand, Menschenleben in Gefahr-Feuerwehr Wietze

PDF Datei 

Text: Torsten Beyersdorff
Foto: Feuerwehr Wietze



Feuer im Anbau einer Schule

Hamburg (HH), 05.12.2019
Am Donnerstagmorgen wurde der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg über den Notruf 112 ein Feuer in der Stadtteilschule Rahlstedt in der Straße Am Friedhof gemeldet. Der Disponent alarmierte daraufhin die Hamburger Löschgruppe der Feuer- und Rettungswache Wandsbek sowie die Freiwilligen Feuerwehren Rahlstedt und Tonndorf. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte wurde festgestellt, dass in einem Anbau der Nachmittagsbetreuung Mobiliar brannte. Da ein Übergreifen der Flammen auf das Schulhauptgebäude drohte, wurden durch die Einsatzkräfte sofort zwei C-Rohre von je einem Trupp mit umluftunabhängigem Atemschutz vorgenommen. Im Anschluss wurde die
Flachdachkonstruktion des Schulgebäudes mit der Wärmebildkamera kontrolliert und letzte Glutnester abgelöscht. Ein Übergreifen der Flammen auf das Hauptgebäude konnte verhindert werden.





Zwei Frauen schwer verletzt-Polizei Minden-Lübbecke

PDF Datei 

Text: Polizei Minden-Lübbecke
Foto: Polizei Minden-Lübbecke



Müllauto kippt in Bachlauf

Trebur (HE), 04.12.2019
Mit seinem Müllauto kippte ein 59 Jahre alter Lastwagenfahrer am Mittwoch gegen 11:50 h auf einem Feldweg im Bereich der Niersteiner Straße in einen neben der Fahrbahn verlaufenden Bachlauf. Der Brummifahrer verlor in einer leichten Linkskurve die Kontrolle über das Müllauto. Der Feldweg ist eigentlich durch ein Verkehrsschild für Fahrzeuge aller Art gesperrt. Der Schaden dürfte im sechsstelligen Bereich liegen.





Feuerwehr rettet Personen mit Drehleiter-Feuerwehr Gelsenkirchen



Text: Feuerwehr Gelsenkirchen
Foto: Feuerwehr Gelsenkirchen



Fahrzeug rutscht in Bachbett

Ratingen (NRW), 04.12.2019
In den Mittagsstunden kam ein Kleintransporter auf dem Mintarder Weg von der Straße ab, rutschte eine ca. 3 m tiefe Böschung hinab und kam in einem Bachbett zum Stehen. Der Fahrer wurde nach medizinischer Versorgung mit Hilfe der Besatzung von zwei Löschfahrzeugen über die steile Böschung gerettet und anschließend durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert. Trotz erheblicher Beschädigung des Fahrzeuges durch den steinigen Untergrund traten keine wassergefährdenden Flüssigkeiten aus. Zur Sicherheit verblieb jedoch ein Löschfahrzeug während der aufwändigen Bergung durch das Abschleppunternehmen vor Ort. Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr, der Löschzug Breitscheid der Freiwilligen Feuerwehr sowie der Rettungsdienst Ratingen/Heiligenhaus.





Einbruch in Feuerwehrhaus-Symbol



Text: Polizeiinspektion Harburg
Foto: Symbol



Tag des Ehrenamtes - Nachwuchshelfer gesucht!

Köln (NRW), 04.12.2019
Der Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember ist den Menschen gewidmet, die freiwillig und unentgeltlich anderen helfen. Allein in Köln engagieren sich mehr als 200.000 Frauen und Männer ehrenamtlich, rund 1.650 davon sind Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr. Damit diese auch künftig helfen können, zählt die Jugendarbeit zu den wichtigsten Aufgaben der Kölner Feuerwehr.
„Unsere Jugendlichen sind die Retter von morgen“, sagt Dr. Christian Miller anlässlich des Tag des Ehrenamtes.
Mehr im PDF...





Rollerfahrer verstirbt nach Unfall-Polizei Minden-Lübbecke



Text: Polizei Minden-Lübbecke
Foto: Polizei Minden-Lübbecke



Fiat kippt auf die Seite

Rahden (NRW), 04.12.2019
Im Industriegebiet ist es auf der Borsigstraße am Dienstagnachmittag zu einem Unfall gekommen, bei dem eine 72-jährige Autofahrerin Verletzungen erlitt. Ihr Wagen, ein Fiat, war nach der Kollision mit einem VW Golf auf die Fahrerseite gefallen. Eine 55-jährige Frau beabsichtigte um kurz vor 14:00 h mit ihrem Golf von einer Hofzufahrt auf die Borsigstraße zu fahren. Dabei kam es zu dem Zusammenstoß mit dem auf der Straße fahrenden Fiat. Der alarmierte Rettungsdienst sowie ein Notarzt kümmerten sich um die Seniorin. Die VW-Fahrerin blieb bei dem Unfall unverletzt. Neben der Polizei und dem Rettungsdienst war auch die Feuerwehr im Einsatz.





Schwerer Verkehrsunfall -Feuerwehr Schermbeck



Text: Feuerwehr Schermbeck
Foto: Feuerwehr Schermbeck



Wildunfall in der Innenstadt

Kaiserslautern (RP), 03.12.2019
Am Dienstagnachmittag ereignete sich in der Innenstadt ein Wildunfall. Eine Autofahrerin war von der Lauterstraße in den Burggraben abgebogen. Wenige Meter nach der Einmündung sprang ein Reh auf die Straße. Das Tier kollidierte mit dem Wagen der 55-Jährigen. Das Reh starb. Am Auto entstand Sachschaden.





Rollerfahrer leicht verletzt-Polizeiinspektion Neustadt/Weinstraße



Text: Polizeiinspektion Neustadt/Weinstraße
Foto: Polizeiinspektion Neustadt/Weinstraße



Mutter mit Säugling rettet sich vor Flammen

Hage, Lk. Aurich (Nds), 03.12.2019
Dienstagabend um 20:42 h wurde die Feuerwehr Hage und ein Rettungswagen des Landkreis Aurich zu einem Zimmerbrand zur Hauptstraße alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte, quoll dichter Rauch aus allen Fenstern einer Gebäudeseite des Zweiparteienhauses mit bewohnten Anbau. Hinzu kamen Kinder in Schlafanzügen, sowie Erwachsene aus dem Haus, die vor dem Gebäude standen und keine klaren Angaben machen konnten.
Mehr im PDF...





Großbrand in Iserlohner Altstadt-Feuerwehr Iserlohn / Menden

PDF Datei 

Text: Feuerwehr Iserlohn / Menden
Foto: Feuerwehr Iserlohn / Menden



Eisglatte Fahrbahn bringt Pkw ins Schlingern

Wilhemshaven (Nds), 02.12.2019
Am Montagmorgen befuhr ein 37-Jähriger mit seinem Peugeot gegen 05:40 h den Friesendamm stadtauswärts. Kurz vor der Maadebrücke geriet der Fahrzeugführer auf plötzlich winterglatter Fahrbahn ins Schlingern und schleuderte auf die Gegenfahrbahn. Hier stieß der Beteiligte gegen die dortige Leitplanke und wurde anschließend wieder auf die Fahrbahn geschleudert, wo er mittig zum Stehen kam.
An der Leitplanke sowie am Fahrzeug entstanden Sachschäden, der 37-Jährige wurde leicht verletzt.
Die Polizei rät erneut zur Vorsicht und appelliert, seine Fahrweise, den Witterungsverhältnissen anzupassen. Gerade die frühen Morgenstunden sind tückisch: Die jetzige Feuchtigkeit und die einstelligen Werte lassen Fahrbahnen rutschig und glatt werden!





Brennender Pkw-Florian Baden



Text: Florian Baden
Foto: Florian Baden



Feuer in Garage

Neustadt/Weinstraße (RP), 02.12.2019
Gegen 00:45 h wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Brand in einer Garage in der Straße In der Achen gerufen. Eine Bewohnerin des Einfamilienhauses bemerkte zufällig den Brand und rief die Feuerwehr. Nach derzeitigem Kenntnisstand brach das Feuer in einem Mülleimer in der Garage aus bislang ungeklärter Ursache aus, griff aber dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehr nicht auf das Gebäude über. Auch das in der Garage geparkte Fahrzeug wurde nur unwesentlich beschädigt. Verletzt wurde niemand.





Zwei Pkw brennen-Jens Führer



Text: Jens Führer
Foto: Jens Führer






Anzeige 5
Blank Anzeige 6