Logo Mediaprodukte Horst-Dieter Scholz Shop
Anzeige 9

Blaulicht

Einsätze

< Einsätze 2018 >

Brandschutztechnik

Blaulichtfahrzeuge

Historie

Polizei

Hilfsorganisationen

Produkte im Shop

Anzeige 1
Anzeige 2
Blank Anzeige 3
Blank Anzeige 4
Anzeige 5

BLAULICHT: Einsätze



Mülleimerbrand greift auf Schuppen über

Lachendorf, Lk. Celle (Nds), 12.08.2018
Um 18:08 h gab es Alarm für die Ortsfeuerwehr Lachendorf. Gemeldet wurde ein Mülltonnenbrand in den Osteraden. Um 18:10 h erfolgte eine Alarmstufenerhöhung und Jarnsen-Luttern-Bunkenburg wurde alarmiert, da sich das Feuer auf den Schuppen ausgebreitet hatte. Das Feuer wurde gelöscht, der Schuppen geräumt und mit der Wärmebildkamera auf weitere Glutnester kontrolliert. Gegen 19:30 h räumten die Kameraden ein. Vor Ort waren 34 Feuerwehrleute, Polizei sowie Rettungsdienst.





Gasrohrbruch bei Baggerarbeiten-Dennis Preißler



Text: Dennis Preißler
Foto: Dennis Preißler



Durch Werbeschild irritiert

Munster, Lk. Heidekreis (Nds), 12.08.2018
Durch einen am Straßenrand als Werbeträger aufgestellten Pkw wurde der Führer eines Gliederzuges am Donnerstag gegen 20:48 h derart irritiert, dass er auf der B 71 in Munster in Richtung Dethlingen nach rechts in den Grünstreifen abkam. Nach 60 kam das Fahrzeug wieder auf die Fahrbahn, kam hier jedoch ins Schlingern und geriet nach links von der Fahrbahn ab. Das Zugfahrzeug kippte um und blieb auf der Fahrerseite liegen. Der 47-jährige Fahrer konnte unverletzt aus dem Führerhaus klettern. Die Insassen eines entgegenkommenden Pkw hatten den Bereich gerade noch rechtzeitig passiert und sahen im Rückspiegel, wie der Gliederzug auf ihrer Fahrbahnseite verunfallte. Die B 71 blieb bis 05:00 h morgens voll gesperrt.





Laubenbrand bedroht Werkshalle-Feuerwehr Bochum

PDF Datei 

Text: Feuerwehr Bochum
Foto: Feuerwehr Bochum



Vollsperrung der BAB

Bremerhaven (HB), 12.08.2018
Um 10:20 h ging bei der Leitstelle der Feuerwehr die Meldung über einen Unfall auf der Autobahn hinter der Anschlussstelle Wulsdorf, Fahrtrichtung Bremen, ein. Rettungsdienst und Notarzt, sowie der Erste Löschzug der Berufsfeuerwehr rückten umgehend aus.
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte lag ein umgestürzter Pferdeanhänger auf der Seite quer über beide Fahrspuren. Das Zugfahrzeug stand ein paar Meter weiter auf der Standspur.
Mehr im PDF...





Küchenbrand -Felix Botenwerfer



Text: Felix Botenwerfer
Foto: Felix Botenwerfer



Verkehrsunfall auf der BAB 1

Maschen, Lk. Harburg (Nds), 11.08.2018
Einen Großeinsatz des Rettungsdienstes aus Niedersachsen und Hamburg sowie von Feuerwehren aus Maschen und Hamburg hat ein Verkehrsunfall mit vier beteiligten Pkw auf der BAB 1, Richtungsfahrbahn Hamburg in Höhe Meckelfeld, am Sonnabendnachmittag ausgelöst. Gegen 14:15 h waren dabei mehrere Fahrzeuge miteinander kollidiert, 14 in den Unfallfahrzeugen befindliche Personen wurden dabei in Mitleidenschaft gezogen.
Mehr im PDF...





Rinder aus Güllekeller gerettet-Manuel Goldenstein

PDF Datei 

Text: Manuel Goldenstein
Foto: Manuel Goldenstein



Flugschüler stirbt bei Absturz

Braunschweig (Nds), 11.08.2018
Beim Absturz eines Segelfliegers am Samstagabend gegen 19:10 h über Waggum kam der 15-jährige Pilot ums Leben. Nach Zeugenangaben war das Flugzeug in der Luft ins Trudeln geraten. Offenbar versuchte der junge Pilot, der Flugschüler aus Braunschweig ist, nach dem Öffnen der Kanzel noch den Segler mit dem Fallschirm zu verlassen, was offenbar aufgrund der geringen Höhe misslang. Die Maschine zerschellte auf dem Waggumer Friedhof. Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr, die Flughafenfeuerwehr, sowie die Freiwilligen Feuerwehren aus Bienrode und Waggum. Mehrere Seelsorger betreuten Zeugen und Angehörige. Das Flugzeug soll noch am Abend geborgen werden.





Zwei überschlagene Pkw-Polizeiinspektion Hildesheim

PDF Datei 

Text: Polizeiinspektion Hildesheim
Foto: Polizeiinspektion Hildesheim



Sattelzugmaschine brennt samt Auflieger ab

Wilsche, Lk. Gifhorn (Nds), 11.08.2018
Am Samstagmorgen gegen 02:00 h wurden die Anwohner der Campingplätze im Bereich des Krümmewegs durch mehrere Explosionsgeräusche aufgeschreckt. Wie sich schnell herausstellte, stand auf dem Krümmeweg ein abgestellter Sattelzug in Vollbrand. Die Feuerwehren aus Wilsche, Neubokel und Gamsen waren mit 65 Kräften vor Ort und löschten den unbeladenen Sattelzug mit Schaum ab. Durch das Feuer wurden auch einige angrenzende Bäume in Mitleidenschaft gezogen. Ferner musste das unter den Gespann befindliche Erdreich aufgrund des eingedrungenen Löschschaum-Dieselgemischs ausgekoffert werden.





Hallenbrand bei Butting-Horst-Dieter Scholz

PDF Datei MP4-Film  

Text: Horst-Dieter Scholz
Foto: Horst-Dieter Scholz



Pkw prallt gegen Baum und fängt Feuer

Coppenbrügge, Lk. Hameln-Pyrmont (Nds), 10.08.2018
Am Freitag gegen 15:35 h prallte auf der Landesstraße 423 zwischen Coppenbrügge und Hohnsen ein VW Polo frontal gegen einen Baum. Für die 41-jährige Autofahrerin kam jede Hilfe zu spät; sie starb trotz schneller Hilfe noch am Unfallort. Die 41-jährige Frau aus Coppenbrügge befuhr mit dem VW Polo die Landesstraße 423 von Coppenbrügge in Richtung Hasperde. Vor der Ortschaft Hohnsen kam nach dem Durchfahren einer langgezogenen Rechtskurve der Wagen nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Straßenbaum. Ersthelfer zogen die Autofahrerin aus dem Fahrzeug, das bereits in Brand geraten ist. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen der Ersthelfer und des alarmierten Rettungsdienstes konnte der Notarzt nur noch den Tod der 41-Jährigen feststellen. Der Fahrzeugbrand wurde von der Feuerwehr gelöscht. Die Landesstraße musste bis 18:30 h gesperrt bleiben.





Fahrzeug kommt von Fahrbahn ab-Horst Lange

PDF Datei 

Text: Horst Lange
Foto: Horst Lange



Containerbrand im Gewerbegebiet

Hemmingen, Region Hannover (Nds), 10.08.2018
Am Freitagabend gegen 19:38 h wurde die Feuerwehr zu einer unklaren Rauchentwicklung an der Alfred-Benz-Straße im Gewerbegebiet von Devese alarmiert. Auf einem Firmengelände hat ein 20 m³ großer Container mit Grünschnitt gebrannt. Beim Eintreffen der ersten Kräfte hatten Mitarbeiter mithilfe eines Wandhydranten mit den Löscharbeiten bereits begonnen. Die Feuerwehr setzte Schaum ein, um das Feuer zu ersticken. Nach 30 Minuten war der Einsatz für die 30 angerückten Kräfte mit sieben Fahrzeugen aus den Ortsfeuerwehren Devese und Hemmingen-Westerfeld beendet.





Schafrettung gelungen-Manuel Goldenstein



Text: Manuel Goldenstein
Foto: Manuel Goldenstein



Totalschaden nach Verkehrsunfall auf BAB 39

Bardowick, Lk. Lüneburg (Nds), 09.08.2018
Am späten Donnerstagabend wurden der Rettungsdienst und die Feuerwehren
Bardowick, Handorf sowie Wittorf zu einem Verkehrsunfall auf der BAB 39 zwischen den Anschlussstellen Handorf und Winsen/Ost alarmiert.
Beim Eintreffen der ersten Kräfte, musste nach der Alarmmeldung und dem Schadensbild vor Ort davon ausgegangen werden, dass ein oder mehrere Personen eingeklemmt sind. Nach der Erkundung konnte Entwarnung gegeben werden. Nach ersten Erkenntnissen war ein VW Polo aus dem Landkreis Uelzen in Fahrtrichtung Winsen unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Handorf und Winsen/Ost war er auf der linken Fahrspur unterwegs. Er kam nach links gegen die Leitplanke und schleuderte über beide Fahrstreifen nach rechts auf den Grünstreifen. Dort überschlug er sich mehrfach. Der Fahrer musste von den Rettungskräften nicht mit hydraulischem Rettungsgerät, wie zunächst vermutet, befreit werden. Auch befand er sich allein im Fahrzeug. Er wurde vor Ort vom Rettungsdienst untersucht und aufgrund der Schwere der Verletzungen in den Schockraum des Klinikums Lüneburg angemeldet. Die Autobahn war für die Dauer der Rettungsarbeiten halbseitig gesperrt. Die Feuerwehr leuchtete die Unfallstelle für die Bergungsarbeiten noch aus und war mit insgesamt 65 Kräften im Einsatz.





Unwetter - Feuerwehren  im Einsatz -Michael van der Age

PDF Datei 

Text: Isabell Ehms
Foto: Michael van der Age



Unwetter am Donnerstagabend

Springe, Region Hannover (Nds), 09.08.2018
Die Freiwillige Feuerwehr Springe war bereits ab 17:00 h im Einsatz, zunächst wegen einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einer Bildungsstätte in der Straße „Kurzer Ging“. Kurz darauf löste eine Brandmeldeanlage in der Hindenburgstraße aus. Fast zeitgleich wurde die Freiwillige Feuerwehr Alvesrode wegen eines umgestürzten Baumes an der Auffahrt zur B 217 alarmiert.
Als gegen 17:30 h die Intensität des Unwetters zunahm, sorgten zahlreiche Sturmschäden durch umgestürzte Bäume für insgesamt elf weitere Einsätze in der Kernstadt. Am Kurzen Ging beispielweise stürzte ein Baum auf einen Pkw, im Kiefernweg wurde ein Haus durch einen umgestürzten Baum beschädigt, ein anderer umgestürzter Baum zerstörte eine Telefonleitung. Die Aufräumarbeiten dauerten bis etwa 20:00 h.
Gegen 23:00 h musste die Springer Feuerwehr erneut ausrücken: In einem Baumarkt an der Osttangente hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst. Nach einer intensiven Erkundung konnte hier kein Brand festgestellt werden.





Mehrere Brand- und Hilfeleistungseinsätze -Felix Botenwerfer



Text: Felix Botenwerfer
Foto: Felix Botenwerfer



Blitz schlägt in Wohnhaus ein

Lk. Harburg (Nds), 09.08.2018
Ein schweres Gewitter ist am Donnerstagabend auch über den Landkreis Harburg hinweg gezogen und hat für einen stundenlangen Einsatz von vielen Feuerwehren des Landkreises Harburg gesorgt. In der Vielzahl mussten durch schwere Sturmböen umgestürzte Bäume von Straßen, Wegen und Häusern geräumt werden, mehrfach betroffen waren hier allerdings auch die Bahnstrecken.
Mehr im PDF...





Mehrere Unwettereinsätze im Stadtgebiet-Stefan Müller

PDF Datei 

Text: Stefan Müller
Foto: Stefan Müller



Feuerwehr zweimal im Einsatz

Laatzen, Region Hannover (Nds), 09.08.2018
Gleich zweimal rückten die Ortsfeuerwehren im Laatzener Stadtgebiet aus:
Um 11:05 h alarmierte die Leitstelle zu einem herrenlosen Papagei. Mitglieder der Laatzener Ortsfeuerwehr fingen den Vogel mit Hilfe von Einwohnern ein und brachten ihn zum Tierarzt. Woher das rot/blaue Tier kam, konnte nicht geklärt werden. Der Vogel war unverletzt, machte allerdings einen "erschöpften Eindruck".
Um 11:12 h rückte die Rethener Ortsfeuerwehr in den Gleidinger Anemonenweg aus, dort brannte ein Busch/eine Hecke. Bei Eintreffen der Feuerwehr hatten Anwohner die Flammen schön gelöscht.





Unfall auf der Hansalinie -Polizeiinspektion Rotenburg



Text: Polizeiinspektion Rotenburg
Foto: Polizeiinspektion Rotenburg



Gewitterfront entwurzelt zahlreiche Bäume

Holzminden, Lk. Holzminden (Nds), 09.08.2018
Am Donnerstagnachmittag gegen 16:00 h wurde auch der Landkreis Holzminden von einer Gewitterfront heimgesucht. Dabei wurden durch Starkregen und zum Teil orkanartige Böen mehrere Bäume im Stadt- und Kreisgebiet entwurzelt. So mussten die freiwilligen Feuerwehren beispielsweise mehrere Bäume auf der B 83 zwischen den Ortschaften Heinsen und Holzminden, sowie im Bereich Steinbreite/Nordstraße entfernen.
Mehr auf PDF...





Starke Verwüstung durch NADINE-Horst-Dieter Scholz

PDF Datei 

Text: Horst-Dieter Scholz
Foto: Horst-Dieter Scholz



Brand in einer Dachgeschoßwohnung

Hillerse, Lk. Northeim (Nds), 08.08.2018
In einem Mehrfamilienhaus am Ortsrand von Hillerse kam es am 08.08.2018 zu einem Brand. Nach ersten Schätzungen der Polizei ist von einem Sachschaden in Höhe von 20.000 € auszugehen. Das Feuer brach aus ungeklärter Ursache in der Dachgeschosswohnung aus. Eine Mieterin des Hauses hatte Brandgeruch festgestellt und die Leitstelle in Northeim alarmiert.
Mehr im PDF...





44 Unwettereinsätze-Feuerwehr Bienenbüttel

PDF Datei 

Text: Stefan Kommert
Foto: Feuerwehr Bienenbüttel



Gefahrstoffeinsatz - Zehn Verletzte

Sachsenhagen, Lk. Schaumburg (Nds), 08.08.2018
Am Mittwochabend gegen 21:15 h wurden die Feuerwehren vom Rettungsdienst angefordert. Zehn Bewohner eines Hauses in der Mittelstraße, davon vier Kinder klagten über Atemwegsreizungen und Übelkeit. Die Leitstelle alarmierte daraufhin die Feuerwehren Sachsenhagen, Wölpinghausen, Wiedenbrügge, Bergkirchen, Nienbrügge und Hagenburg und löste für den Rettungsdienst das Stichwort Massenanfall von Verletzten aus.
Mehr im PDF...





Lkw fährt auf abgestellten Anhänger auf -Polizeiinspektion Stade

PDF Datei 

Text: Polizeiinspektion Stade
Foto: Polizeiinspektion Stade



Feuer im Altenheim

Bückeburg, Lk. Schaumburg (Nds), 08.08.2018
Am späten Mittwoch Abend wurde die Ortsfeuerwehr Bückeburg-Stadt zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Altenheim an der Birkenallee alarmiert. Bei Eintreffen des Einsatzleiters wurde eine Verrauchung im 2. Obergeschoss mit Brandgeruch lokalisiert und umgehend ein Vollalarm für die Ortsfeuerwehr ausgelöst. Für den Rettungsdienst wurde das Stichwort MANV ausgelöst.
Mehr im PDF...





Waldbrand im Ölhof-Carsten Schmidt

PDF Datei 

Text: Carsten Schmidt
Foto: Carsten Schmidt



Nächtlicher Feuerwehreinsatz

Laatzen, Region Hannover (Nds), 08.08.2018
Am Mittwoch um 01:34 h wurde die Ortsfeuerwehr Rethen (Leine) auf die Bundesstraße 6, Fahrtrichtung Gleidingen, alarmiert. Dort lag in Höhe der Abfahrt Rethen-Nord auf der Überholspur ein großer Ast, der von einem Baum abgebrochen war.
Die mit zwei Fahrzeugen angerückten 16 Einsatzkräften zerteilten den Ast mit einer Motorsäge und entfernten die Einzelteile von der Fahrbahn. Nach 40 Minuten war der nächtliche Einsatz beendet.





Fischsterben verhindert-Stephan Meier



Text: Stephan Meier
Foto: Stephan Meier



Gemeldeter Waldbrand war Wohnhausbrand

Neufeld/Tönisberg (NRW), 08.08.2018
Am Dienstag, musste die Freiwillige Feuerwehr Rheurdt einen Einsatz größeren Ausmaßes bewältigen. Zum wiederholten Male in diesem Sommer veranlasste eine weit sichtbare Rauchsäule aufmerksame Passanten dazu, einen Notruf abzusetzen - die Rauchentwicklung ließ sich aus der Ferne etwa im Bereich der Neufelder Heide nahe der BAB 40 lokalisieren. Die Kreisleitstelle Kleve alarmierte daraufhin um 16:47 h die Löscheinheiten Rheurdt und Schaephuysen mit dem Einsatzstichwort Waldbrand. Dieses Szenario entpuppte sich letztlich jedoch als ausgedehnter Wohnhausbrand im Kempener Ortsteil Tönisberg, zu dem zeitgleich auch die Kempener Feuerwehr mit mehreren Einheiten ausgerückt war. Bei Eintreffen der Feuerwehr brannte es bereits im Dach eines Wohnhauses an der Straße Neufeld. Das Feuer erstreckte sich zu diesem Zeitpunkt schwerpunktmäßig auch auf einen angebauten Carport, einen dort abgestellten Pkw sowie die angrenzenden Garten- und Böschungsflächen. In Absprache mit dem Einsatzleiter der Feuerwehr Kempen unterstützte der Löschzug Schaephuysen durch die Einrichtung einer stabilen Löschwasserversorgung. Hierfür wurde eine etwa 400 Meter lange Schlauchleitung vom Brunnen der angrenzenden Freizeitstätte „Eichenkreuzheim“ zum Brandobjekt verlegt. Außerdem unterstützte ein Schaephuysener Trupp unter Atemschutz die Kempener bei den Löscharbeiten im Dachstuhlbereich. Die Einheit Rheurdt konnte hingegen nach kurzer Zeit einsatzbereit abrücken.
Ein solcher Einsatz bei derart heißen Temperaturen ist für alle Einsatzkräfte eine große Belastung. Durch die erneut reibungslose nachbarschaftliche Zusammenarbeit von gleich sieben Löschzügen, dem Rettungsdienst und der Polizei konnte der Einsatz aber erfolgreich abgearbeitet werden. Glücklicherweise wurde bei diesem Einsatz niemand verletzt. 17 Kräfte aus Schaephuysen waren 90 Minuten im Einsatz.





Bambushecke brennt-Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg



Text: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
Foto: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg



Böses Erwachen für Bewohner eines Mehrfamilienhauses

Gelsenkirchen (NRW), 08.08.2018
Böse überrascht wurden am Morgen die Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Lange Straße in Gelsenkirchen Resse. Im Verlauf der Nacht war es zu einem Wasserrohrbruch im Kellerbereich des Gebäudes gekommen. Gegen kurz nach 04:00 h bemerkte ein Mieter den Schaden. Geistesgegenwärtig schloss er den Schieber der Hauptleitung und stoppte so den unkontrollierten Flüssigkeitsaustritt.
Mehr im PDF...





Brand einer Scheune-Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg



Text: Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Foto: Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg



Erneuter Brand auf Campingplatz Seecamp

Derneburg, Lk. Hildesheim (Nds), 08.08.2018
In der Nacht zum 08.08.18 ist es erneut zu einem Brand von Wohnwagen auf dem Campingplatz "Seecamp". Dabei brannten drei Wohnwagen komplett aus. Ein vierter wurde erheblich beschädigt. Bereits in der Nacht von Sonntag auf Montag dieser Woche brannten fünf Wohnwagen auf dem Campingplatz, wobei zwei Wohnwagen komplett zerstört und drei weitere stark beschädigt wurden. Gegen 00:40 h bemerkte ein Bewohner des Campingplatzes einen brennenden Wohnwagen und alarmierte die Feuerwehr. Daraufhin rückten die umliegenden Freiwilligen Feuerwehren sowie die Berufsfeuerwehr Hildesheim aus. Insgesamt waren 121 Feuerwehrleute im Einsatz. Das Feuer griff auf benachbarte Wohnwagen über, sodass letztendlich drei Wohnwagen komplett zerstört und ein vierter erheblich beschädigt wurden. Ein Feuerwehrmann wurde mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasintoxikation mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht.





Lkw fährt in Haus-Feuerwehr Lehrte

PDF Datei 

Text: Feuerwehr Lehrte
Foto: Feuerwehr Lehrte



Feuer auf Baustelle vom S-Bahntunnel am Flughafen

Frankfurt (HE), 08.08.2018
Auf der Baustelle vom neuen S-Bahntunnel zum Flughafen ist im Bereich Gateway Gardens heute Abend gegen kurz nach 18:00 h ein Feuer ausgebrochen. Dort war Baumaterialen einer Holzverschalung in Brand geraten. Vom Feuer wurde eine weithin sichtbare Rauchsäule produziert, mit Atemschutzgeräten ausgerüstete Trupps konnten mittels zwei Rohren das Feuer schnell unter Kontrolle bringen und schließlich löschen. Verletzt wurde niemand. Einsatzende war gegen 19:30 h.





Feuer in Mehrfamilienhaus-Christian Wiethe

PDF Datei 

Text: Hartmut Meyer, Feuerwehr Hannover
Foto: Christian Wiethe



Personensuche

Norderney, Lk. Aurich (Nds), 07.08.2018
Die Strände waren voll, bei fast 30 °C und wenig Wind wollte jeder ins Wasser der Nordsee. Am Dienstagabend um 17:35 h wurde die Freiwillige Feuerwehr auf Norderney zu einer Personensuche alarmiert. Die Polizei hatte die Feuerwehr dazu angefordert. Die Feuerwehrkräfte besetzten die Fahrzeuge und fuhren die Einsatzstelle „am Januskopf“ an. Hier bildete die Einsatzleitung unter dem stellvertretenden Stadtbrandmeister Suchtrupps. Die Polizei teilte mit, dass der Einsatz abgebrochen werden könne. Die gesuchte Person war unweit der Einsatzstelle gefunden worden.





Rekordtemperaturen fordern Berufs- und Freiwillige Feuerwehr-Feuerwehr Köln

PDF Datei 

Text: Feuerwehr Köln
Foto: Feuerwehr Köln



Kind im sumpfartigen Morast versunken

Haxtum, Lk. Aurich (Nds), 07.08.2018
Am Dienstagabend wurde die Feuerwehr um 22:07 h zu einer Menschenrettung nach Kirchdorf/LK Aurich alarmiert. Zuvor spielte ein 10-jähriger mit einem Ball auf einer landwirtschaftlichen Wiese. Dabei rollte der Ball in ein ausgetrocknetes Tief. Als der Junge den Ball aus dem Tief holen wollte, versank er bis zur Brust in dem Morast. Die 20 Haxtumer Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten die direkte sumpfartige Umgebung, um den Jungen mit Leitern zu befreien und gruben ihn mit Schaufeln und letztlich mit den bloßen Händen aus dem Morast, in dem er bis etwa 1,20 Meter versunken war. Um etwa 22:30 h wurde der Junge an den Rettungsdienst übergeben und konnte im Anschluss unversehrt mit seinem Ball nach Hause gehen. Zur Feuerwehr und dem Rettungsdienst des Landkreises Aurich, war auch eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund im Einsatz.





Erneut großer Waldbrand in Altena -Feuerwehr Iserlohn



Text: Feuerwehr Iserlohn
Foto: Feuerwehr Iserlohn



Waldbrand schnell im Griff

Gangelt / Mindergangelt (NRW), 07.08.2018
Die Feuerwehr Gangelt wurde um 16:38 h zu einem Waldbrand am Rodebach bei Mindergangelt alarmiert. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass der Brand sich im Unterholz ausbreitete. Aufgrund der anhaltenden Trockenheit befand sich ausreichend Brandgut wie abgestorbene Äste und Laub auf dem Boden. Begünstig durch eine Windstille breitete sich das Feuer jedoch nur langsam aus. Dennoch verbrannte eine Fläche von rund 800 Quadratmetern. Zur Sicherheit wurden die Brandfläche sowie die angrenzenden Bereiche ausgiebig bewässert. Die Feuerwehr Gangelt war mit 80 Einsatzkräften zwei Stunden im Einsatz. Zur Sicherheit der eingesetzten Kräfte war zudem ein Rettungswagen des RDHS vor Ort. Insbesondere bei Temperaturen über 35 Grad und zusätzlicher Belastung durch die anstrengenden Löscharbeiten dient der Rettungswagen als Schutzmaßnahme. Die Besatzung brauchte glücklicherweise jedoch nicht tätig werden.





Undichtes Befüllventil eines erdgasbetriebenen Pkw -Feuerwehr Gelsenkirchen



Text: Feuerwehr Gelsenkirchen
Foto: Feuerwehr Gelsenkirchen



Feuer auf Betriebsgelände im Hafen

Dortmund (NRW) , 07.08.2018
Gegen 06:18 h wurden ein Feuer auf dem Betriebsgelände einer Recyclingfirma an der Franziusstraße gemeldet. Es brannte in einem 10-kV-Trafohäuschen. Schon auf der Anfahrt der zwei Löschzüge der Feuerwachen 1 (Mitte) und 2 (Eving) war die Rauchentwicklung über der Franziusstraße, die für den Verkehr für zwei Stunden gesperrt werden musste, zu sehen. Mit dem vorgenommenen Strahlrohr achtete die Feuerwehr darauf, dass keine Flammen auf ein benachbartes Verwaltungsgebäude übergreifen konnten. Der betroffene Stromtrafo konnte erst gelöscht werden, nachdem der Städtische Energieversorger die Zuleitung zum Brandobjekt von der Straße her stromlos geschaltet und geerdet hatte. Danach wurden von der Feuerwehr gefahrlos ca. 150 kg (ca. 75.000 Liter) Kohlendioxid als Löschmittel in den Trafo eingeführt um das Feuer zu ersticken. Hierbei entstehen keine Rückstände, die noch brauchbare Technik zerstören. Für eine solche Löschmaßnahme wird bei der Feuerwehr der Abrollbehälter Pulver/Kohlendioxid auf der Feuerwache 5 (Marten) vorgehalten. Neben dem zur Zeit nicht zu beziffernden Materialschaden am Trafo, stand für die gesamte administrative Sachbearbeitung der Firma kein Strom zur Verfügung. Insgesamt waren 53 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst an der Einsatzstelle.





Gebäudebrand - Wohnungen teilweise unbewohnbar-Jens Führer/DRK Walsrode

PDF Datei 

Text: Jens Führer
Foto: Jens Führer/DRK Walsrode



Brand im Treppenraum

Bremerhaven (HB), 07.08.2018
Am frühen Dienstagmorgen ging ein Notruf bei der Feuerwehr über einen Brand im Treppenraum in der Rickmersstraße ein. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte es im vorderen Bereich vom Treppenraum eines Mehrfamilienhauses. Das Feuer konnte schnell gelöscht und der Treppenraum mit einem Belüftungsgerät entraucht werden. Die Wohnungen sind sowohl von außen über ein angebrachtes Baugerüst als auch direkt über das Treppenhaus kontrolliert worden. Im Gebäude befanden sich keine Personen. Während des Einsatzes ging in der Leitstelle die Meldung von brennenden Müllcontainern in der Brookstraße ein. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, standen drei Müllcontainer und ein Baum im Vollbrand. Auch hier konnte das Feuer schnell gelöscht werden.





Sieben Verletzte nach Bus-Notbremsung-Symbol



Text: Feuerwehr Hamburg
Foto: Symbol



Balkenbrand an Hofüberdachung

Gestorf/Springe, Region Hannover (Nds), 07.08.2018
Eine Rauchentwicklung am Dach einer Tischlerei mit angrenzendem Wohnhaus in der Hannoverschen Straße sorgte heute gegen 14:00 h für einen Großeinsatz der Freiwilligen Feuerwehr. Eine Bewohnerin des Einfamilienhauses hatte Brandgeruch wahrgenommen und bemerkte einen Brand im Dachbereich zwischen der Tischlerei und dem Wohnhaus und verständigte die Feuerwehr. Aufgrund des Meldebildes alarmierte die Leitstelle die Ortsfeuerwehren Gestorf, Bennigsen, Springe sowie die Fachgruppe Messtechnik und die Fachgruppe ELW. An der Hofüberdachung war ein Balken in Brand geraten. Ein Trupp unter Atemschutz ging über Steckleiter auf das Dach vor, öffnete die Dachhaut und löschte das Feuer mit Schaum. Eine Brandausbreitung und ein größerer Schaden verhindert werden.





Feuerwehr fängt Schlange ein-Ortsfeuerwehr Hiddestorf / Ohlendorf



Text: Lennart Fieguth
Foto: Ortsfeuerwehr Hiddestorf / Ohlendorf



Frau aus Rhein gerettet!

Themeninfo: Gebiet und Aufgaben bei Gewässerunfällen

Köln (NRW), 07.08.2018
Am Morgen des Dienstag meldete die Polizei gegen 00:30 h, dass eine Frau in der Nähe des linksrheinischen Ufers von der Hohenzollernbrücke in den Rhein gesprungen sei. Sofort wurden die nach Einsatzstichwort PERSON IM RHEIN erforderlichen Kräfte alarmiert und waren sieben Minuten nach Eingang des 1. Notrufes vor Ort.
Mehr im PDF...





Schwerer Verkehrsunfall mit einer tödlich und einer schwerst verletzten Person -Polizeiinspektion Lüneburg



Text: Polizeiinspektion Lüneburg
Foto: Polizeiinspektion Lüneburg



Mülltonnenbrände in der Nacht

Zeugen gesucht! Telefon 05371 9800

Gifhorn, Lk. Gifhorn (Nds), 07.08.2018
In der Nacht zu Dienstag brannten insgesamt vier Mülltonnen in der Hufelandstraße. Dabei brannten je zwei nebeneinander stehende Tonnen. Die anrückende Feuerwehr konnte ein komplettes Herunterbrennen der Kunststoffbehälter nicht mehr verhindern. Das Feuer wurde von mehreren Anwohnern gegen 01:45 h gemeldet. Zu diesem Zeitpunkt standen die Mülltonnen bereits im Vollbrand.





Erneut erfolgreiche Kinderreanimation -Symbol



Text: Feuerwehr Hamburg
Foto: Symbol



Brand auf Campingplatz Seecamp

Derneburg, Lk. Hildesheim (Nds), 06.08.2018
Am Sonntag gegen 22:40 h kam es auf dem Campingplatz "Seecamp" zum Brand eines Wohnwagens. Das Feuer griff auf einen anderen Wohnwagen über. Beide brannten aus. Drei weitere Wohnwagen wurden beschädigt.
Es war gegen 22:40 h, als auf dem Campingplatz eine laute Verpuffung bzw. ein lauter Knall zu hören war. Es brannte ein Vorzelt eines Wohnwagens. Die Bewohner des Campingplatzes versuchten zunächst mit eigenen Mitteln das Feuer zu löschen. Zwischenzeitlich war die Feuerwehr alarmiert. Als diese am Einsatzort eintraf, standen der o.a. und ein weiterer Wohnwagen bereits in Vollbrand. Durch die starke Hitzeentwicklung wurden drei im Nahbereich stehende Wohnwagen teils stark beschädigt. Verletzt wurde durch den Brand niemand. Die B 6 war während der Löscharbeiten vollgesperrt.





Lkw-Brand auf der L 215-Florian Baden



Text: Florian Baden
Foto: Florian Baden



Heuballen brennen in Grasdorfer Feldmark

Laatzen, Region Hannover (Nds), 06.08.2018
Insgesamt 40 Heuballen sind heute Morgen in der Grasdorfer Feldmark hinter dem Wasserwerk in Brand geraten. Gegen 05:30 h wurde die Ortsfeuerwehr Laatzen zu dem Wanderweg nahe der Straße Reinekamp alarmiert. Bei Ankunft von Polizei und Feuerwehr brannten die dreifach aufgeschichteten Heuballen schon lichterloh.
Über beide wasserführenden Fahrzeuge wurden sofort Löschversuche eingeleitet. Wegen des hohen Bedarfs an Löschwasser verlegte die Ortsfeuerwehr Gleidingen eine etwa 300 Meter lange Schlauchleitung vom Wasserwerk bis zur Brandstelle.
Mehr im PDF...





Achtung Starkregen-Hochsaison! - Jetzt das gute Wetter für Vorkehrungen nutzen-Symbol

PDF Datei 

Text: Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK)
Foto: Symbol



Feuerwehr unterstützt Polizei bei Leichenbergung

Artlenburg, Lk. Lüneburg (Nds), 06.08.2018
Am Montagmorgen wurde die Feuerwehr Artlenburg zur Unterstützung der Polizei an die Elbe in Artlenburg gerufen. Ein lebloser Körper wurde auf der Elbe gemeldet. Da die Person im Verlauf des Einsatzes immer wieder von der Wasseroberfläche verschwand, wurde die Feuerwehr Hohnstorf mit dem Boot und der Einsatzleitwagen aus Brietlingen nachalarmiert. Kurz darauf wurde die Person durch das Boot aus Artlenburg geborgen. Die weiteren Kräfte konnten den Einsatz auf der Anfahrt abbrechen. Im Einsatz: 25 Einsatzkräfte, Einsatzdauer: 30 Minuten





Feuer in Klinik-Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Segeberg



Text: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Segeberg
Foto: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Segeberg



Wohnhaus durch Feuer zerstört

Garbsen, Region Hannover (Nds), 06.08.2018
Am Montagmorgen brannten ein Dachstuhl und Dachgeschoss eines Wohnhauses in Konradstraße in Osterwald UE aus. Die 60 eingesetzten Einsatzkräfte aus vier Ortsfeuerwehren konnten einen Totalschaden am Haus nicht mehr verhindern. Um 08:11 h wurden die Ortsfeuerwehren Osterwald UE, Osterwald OE und Frielingen sowie die Drehleiter aus Garbsen und die Einsatzleitwagenbesatzung der Stadtfeuerwehr alarmiert.
Mehr im PDF...






Anzeige 5
Blank Anzeige 6





Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verstanden